Neues

Zuckersüßes Denkmal für pittoreske Oberpfalz

Torte WeihnachtsfeierDie Summer aller schönen Dinge ziert die Torte, die Sebastian Kronseder dem Oberpfalz Marketing geschenkt hat. Foto: Nina Schellkopf

Foto trifft Torte: Ein Traum aus Schokoladenbuttercreme mit frischem Pfirsich-Maracuja-Püree, getoppt mit den zwölf Siegerbildern unseres Oberpfalz Kalenders 2023. Dieses Geschenk von Tortenkünstler Sebastian Kronseder ist sowohl geschmacklich als auch optisch der Knaller.

Als Food-Stylist und Tortenkünstler hat sich Sebastian Kronseder unter dem Label Augenschmaus-Foodart schon länger einen Namen gemacht. Bei den Fernsehshows „Das große Backen“ und „Allererste Sahne“ hat er jeweils die Konkurrenz abgehängt und den Sieg mit nach Hause genommen. Auch bei anderen Sendungen verzaubert er die Zuschauer mit seinen Ideen und auf großen Backmessen moderiert er sich in die Herzen der Gäste.

Doch das Backen und Kreieren von Torten ist nur eines der Talente des Pfakofeners. Dem Oberpfalz Marketing ist er in ganz anderer Hinsicht aufgefallen, und zwar durch seine Bewerbung beim Ideenwettbewerb „opf.rocks“. Kreative Oberpfälzer:innen mit innovativen Ideen waren gesucht. Mit seinem Pop-Up-Warndreieck wurde er als Gewinner in der Kategorie Wirtschaft prämiert.

Dem Oberpfalz Marketing hat Sebastian Kronseder jetzt eine Torte geschenkt. Eine äußerst leckere Hommage an die Schönheit unserer Region – und auch an die Kunst der Fotograf:innen. Bei der Übergabe der Torte haben wir die Gelegenheit genutzt, und Sebastian nach seinen aktuellen süßen Ideen und innovativen Einfällen gefragt.

Die meineoberpfalz-Torte von Sebastian KronsederOptisch und gemacklich der Knaller: Sebastian Kronseder schenkt dem Oberpfalz Marketing eine Torte, getoppt mit den zwälf Siegerbildern aus dem Fotowettbewerb. Foto: Sebastian Kronseder

Herzlichen Dank für das tolle Geschenk. Wie kommen wir denn zu der Ehre?
Ich finde eure Arbeit super, werde das ganze Jahr top informiert und freue mich auf die gigantischen Events, zu denen ich immer wieder eingeladen werde. Ich wollte euch einfach mal eine Freude bereiten. Heuer durfte ich schon so einige schöne Torten machen.

Was waren denn die verrücktesten Torten, die du heuer gebacken hast?
Das waren zum Beispiel das essbare Motorrrad für die Ehrlich Brothers oder eine Schweinshaxe zum Jubiläum eines TV Moderators. Es macht einfach Spaß!

Tortenkünstler und Food-Stylist, Moderator, Erfinder, Karatetrainer, Familienvater und auch noch die Arbeit im heimischen Maschinenbau-Betrieb: Wie kriegst du das alles unter einen Hut?
Ja, das hört sich viel an und ist es auch. Auch wenn alles super viel Spaß macht, muss man sich klar etwas einschränken. Die Familie steht immer an erster Stelle und das Backen ist ein Hobby zum kreativen Ausgleich. Ich denke die Menge macht es aus. Aber meine Erfindung des Pop-Up-Warndreiecks möchte ich natürlich zum marktreifen Produkt vorantreiben, weil es doch einen entscheidenden und enormen Mehrwert für jeden Teilnehmer im Straßenverkehr hat.

Wie weit bist zu inzwischen mit der Umsetzung des Pop-Up-Warndreiecks gekommen?
Im Oktober war ich auf der größten Erfindermesse Deutschlands und meine Erfindung wurde mit einer Goldauszeichnung und dem Ehrenpreis vom Deutschen Erfinderverband e. V. prämiert. Bei über 550 Erfindungen vor Ort hat mich das sehr gefreut! Der aktuelle Stand ist, dass ich ein Patent auf meine Erfindung angemeldet habe, der Prototyp in der Endphase ist und ich mittlerweile mit einem ganzen Team an der Markplatzierung und Gründung feile. Es ist sehr spannend, wie sich das alles entwickelt.

Welche aktuellen Projekte stecken bei dir derzeit in der Pipeline?
Im Foodbereich bin ich nächstes Jahr wieder in Dortmund auf der größten Backmesse als Moderator auf der Bühne und bei anderen Messen mit Workshops vertreten. Als Erfinder habe ich noch zwei Sachen in petto, die ich aber noch nicht verrate. Das Schöne ist, dass man kreativ sein kann, egal ob es sich um Kuchen oder andere Materialien handelt. Sobald ich ein Problem sehe, suche ich nach einer Lösung dafür. Und das Beste ist, wenn die Hände dann das umsetzen können, was der Kopf sich ausdenkt.

Preisverleihung beim Ideenwettbewerb opf.rocks: Das sind die Gewinner:innen 2022. Foto: Oberpfalz Marketing

Das Pop-Up-Warndreieck überzeugt beim Ideenwettbewerb in der Kategorie Wirtschaft

Sebastian Kronseders Idee ist ein Produkt, dass eigentlich alle Autofahrer:innen mitführen sollten. Mit seinem Popup-Warndreieck soll wertvolle Zeit gewonnen werden, die sonst für den Aufbau eines herkömmlichen Warndreiecks benötigt wird. Vor allem in Extremsituationen wie bei einem Verkehrsunfall ist es notwendig, Abläufe so einfach wie möglich zu gestalten: Auspacken, werfen, einsatzklar – und sich dann ohne Zeitverlust dem widmen, was wirklich wichtig ist.

anja.wirth@oberpfalz.de | + posts

Alles neu macht Anja – in unserem News-Bereich. Neben den neuesten Neuigkeiten tippt sie Pressemitteilungen, organisiert, telefoniert, recherchiert und kümmert sich um den Oberpfalz Kalender und unsere Fotoausstellung. Als Dreifach-Mama ist sie einfach ein absolutes Organisationstalent. Singen kann sie übrigens auch noch – am liebsten im Regensburger Schottenchor.