Neues

opf.rocks: Unsere Preisträger:innen des Ideenwettbewerbs

Preisverleihung opf.rocks Ideenwettbewerb 2020 - alle PreisträgDie Preisträger des Ideenwettbewerbs opf.rocks 2020 des Oberpfalz Marketings. Foto: Cindy Michel

Die Preisträger:innen unseres Ideenwettbewerbs stehen fest. Am 11. August haben die Gewinner:innen der sechs Kategorien bei einer offiziellen Preisverleihung im Rathaussaal in Kallmünz im Landkreis Regensburg ihre Trophäen und Preisgelder aus den Händen der Jury entgegengenommen. Im vergangenen Sommer hatte das Oberpfalz Marketing den Ideenwettbewerb „opf.rocks – Deine Oberpfalz. Deine Idee.“ ausgerufen. Kluge und findige Oberpfälzer:innen waren dazu aufgefordert, ihre Ideen für innovative Projekte einzureichen.

Die Oberpfalz ist eine wahre Innovationsregion.Franz Löffler, Bezirkstagspräsident und 1. Vorsitzender Oberpfalz Marketing

„Wir wollen mit dem Oberpfalz Marketing dafür sorgen, dass unsere fleißigsten und klügsten Köpfe in der Region bleiben oder wieder zurückkehren. Die Runde unserer Finalist:innen aus dem Ideenwettbewerb ist der beste Beweis für die Kreativität der Oberpfälzer:innen“, ist Franz Löffler, Bezirkstagspräsident und 1. Vorsitzender der Oberpfalz Marketings, überzeugt. Diese sechs Konzepte haben die Jury überzeugt.

Unsere Gewinner

Kategorie Wirtschaft:

Christian Gnerlich (Brainjo): Fitness-Studio fürs Gehirn (Amberg/Regensburg)

Der Amberger Christian Gnerlich entwickelt mit seinem Startup Brainjo in Regensburg Virtual-Reality-Applikationen für „Gehirn-Sport“. Er kombiniert dabei geschickt Gedächtnisübungen mit Bewegung und sorgt so für eine ganzheitliche Trainingsform – individuell auf jede:n Nutzer:in abgestimmt. Durch die Corona-Pandemie gibt es einen erhöhten Bedarf für Übungen der geistigen und kognitiven Fähigkeiten. Brainjo schafft hier Lösungen, die in der Prävention als auch in der Therapie (z. B. bei Alzheimer) eingesetzt werden können.

Preisverleihung opf.rocks Ideenwettbewerb 2020 BrainjoChristian Gnerlich (li.) und Markus Wensauer von der Firma brainjo, Gewinner in der Kategorie Wirtschaft beim Ideenwettbewerb opf.rocks des Oberpfalz Marketings 2020. Foto: Cindy Michel

Kategorie Sport und Freizeit:

Sven Hindl: GERN.bike (Amberg-Sulzbach)

Sven Hindl ist Amberger und hat eine Agentur für Sport-Promotion. In seinem Projekt GERN.bike geht es darum, Genuss, Erlebnis und Natur mit dem Sportlichen zu verbinden. Es gibt verschieden lange, vorgegebene Radstrecken durch die Region mit verschiedenen Genuss-Punkten auf dem Weg. Dort kann man die Region auf genussvolle Weise kennenlernen. In das Projekt eingebunden werden neben der traditionellen Gastronomie auch lokale Brauereien und Regionalvermarkter:innen.

Preisverleihung opf.rocks Ideenwettbewerb 2020 - Sven HindlSven Hindl, Preisträger in der Kategorie Sport & Freizeit des Ideenwettbewerbs opf.rocks des Oberpfalz Marketings 2020. Foto: Cindy Michel

Wissenschaft und Bildung:

Kathrin Mikan: SuperheldenKids – Heldenforscher Programm (Regensburg)

Dr. Kathrin Mikan aus Regensburg wurde mit ihrem Heldenforscher-Programm zunächst von der Corona-Pandemie ausgebremst. Doch sie nutzte die Krise als Chance und übersetzte ihr Projekt für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern in die digitale Welt. Es soll Grundschüler:innen dabei helfen, wichtige Faktoren wie emotionale und soziale Kompetenzen und Wachstumsdenken zu erlernen. Inzwischen haben 20 Schulen das Programm getestet und durchweg positive Rückmeldungen gegeben.

Preisverleihung opf.rocks Ideenwettbewerb 2020 - Superhelden-KidKarel Mikan nimmt den Preis für Superhelden-Kids, Gewinner in der Kategorie Wissenschaft & Bildung beim Ideenwettbewerb opf.rocks des Oberpfalz Marketings 2020 entgegeben. Foto: Cindy Michel

Kategorie Essen und Trinken:

Renate Singer und Beppo Schuller: Resi und Barnabas – Bierführung (Amberg)

Für Renate Singer und Beppo Schuller aus Amberg steht das Thema Bier in der Geschichte der Stadt Amberg im Mittelpunkt ihrer Themenführung „Resi und Barnabas“. Sie möchten ihre Heimat Amberg präsentieren und dabei über die vielen heimischen Brauereien informieren. In historischen Gewändern aus dem 16. Jahrhundert lassen sie die Vergangenheit während der Erlebnisführung immer wieder in kurzen Schauspiel-Einlagen lebendig werden.

Preisverleihung opf.rocks Ideenwettbewerb 2020 - Resi und BarnabRenate Singer und Josef Schuller alias Resi und Barnabas, Preisträger in der Kategorie Essen & Trinken beim Ideenwettbewerb opf.rocks des Oberpfalz Marketings 2020. Foto: Cindy Michel

Kategorie Kunst und Kultur:

Mario Weiß: Hörspiel „Kienspan & Rockenstube“ (Illschwang, Landkreis Amberg-Sulzbach)

Mit seinem Tonstudio hat sich Mario Weiß vor vier Jahren in Illschwang (Landkreis Amberg-Sulzbach) selbständig gemacht. In seinem Projekt geht es um das Hörbuch und die eBook-Umsetzung des historischen Romans „Kienspan & Rockenstube: die Oberpfalz um 1900“ von Josef Forster. Das Buch ist für Mario Weiß so etwas wie die „Oberpfalz-Bibel“ und enthält einen sehr umfassenden Blick auf die Region. Dieses Wissen will er barrierefrei und digital für die Bevölkerung verfügbar machen.

Preisverleihung opf.rocks Ideenwettbewerb 2020 - Mario WeißMario Weiß, Gewinner der Kategorie Kunst & Kultur beim Ideenwettbewerb opf.rocks des Oberpfalz Marketings 2020. Foto: Cindy Michel

Kategorie Soziales und Ehrenamt:

Fabian Götzl: Soziales Corona-Projekt mit Senioren (Eschenbach, Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab)

Am Gymnasium in Eschenbach hat Lehrer Fabian Götzl während der Corona-Pandemie ein ganz besonderes Projekt mit seinen Schüler:innen ins Leben gerufen. Zusammen mit einem Seniorenheim hat er mit einer 10. Klasse die Lieblingsorte der Bewohner:innen in kurzen Videos festgehalten, um so den Senior:innen einen kleinen Ausbruch aus dem Pandemie-Trott zu ermöglichen. Das Projekt soll auf weitere Seniorenheime oder Einrichtungen oder andere Orte der Region ausgeweitet werden.

Preisverleihung opf.rocks Ideenwettbewerb 2020 - Gymnasium EscheFabian Götzl mit Schülern der 10. Klassen des Gymnasiums Eschenbach, Preisträger in der Kategorie Soziales & Ehrenamt des Ideenwettbewerbs opf.rocks. Foto: Cindy Michel

Alle Infos zum Wettbewerb und zur Teilnahme gibt es auf der Website oberpfalztag.de.

Über 70 Bewerbungen

„Wir vom Oberpfalz Marketing lernen jeden Tag aufs Neue, wie kreativ und innovativ unsere Region ist. Aber die mehr als 70 Bewerbungen haben uns dann doch überwältigt“, sagt Manuel Köppl, neuer Geschäftsführer beim Oberpfalz Marketing. „Die Oberpfalz rockt – und was wir heute hier an Ideengeber:innen versammelt haben, das ist wirklich festivalverdächtig“, so Köppl weiter.

Eine hochkarätig besetzte Jury wählte aus den 18 Finalist:innen ihre Favorit:innen. Bei Stimmengleichheit entschied das Votum des Kategoriesprechers. Die Preisträger:innen dürfen sich über eine Trophäe sowie über ein Preisgeld in Höhe von je 1.000 Euro freuen, gesponsert vom Sparkassenbezirksverband Oberpfalz und dem Oberpfalz Marketing.

Franz Löffler, 1. Vorsitzender des Oberpfalz Marketings und Bezirkstagspräsident, Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, Michael Cerny, Oberbürgermeister der Stadt Amberg, Volker Liedtke, Vorsitzender des Oberpfälzer Kulturbundes, Dr. Jürgen Helmes, Hauptgeschäftsführer der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, sowie Werner Heß, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse im Landkreis Schwandorf, überreichten stellvertretend für die gesamte Jury die Preise.

Der Ideenwettbewerb geht in die zweite Runde

„Es war eine schwere Aufgabe, aus den vielen guten Ideen für alle Lebensbereiche nur 18 Finalist:innen für den heutigen Abend auswählen zu können“, gestand Manuel Köppl. Deshalb soll es weitergehen: Das Oberpfalz Marketing sucht wieder die innovativsten Projekte aus der Region. Bis 30. September läuft die zweite Runde des Wettbewerbs.

Wie kann man beim Ideenwettbewerb mitmachen?

Dem Einfallsreichtum der Oberpfälzer:innen ist beim Wettbewerb keine Grenze gesetzt. Mitmachen kann wirklich jeder! Alles ist erlaubt, Hauptsache es ist kreativ und innovativ. Eine erste Idee kann genauso Teil des Wettbewerbs werden, wie ein bereits fertiges Projekt oder Produkt.

Die Teilnahme ist wieder in sechs Kategorien möglich: Wirtschaft, Kunst und Kultur, Sport und Freizeit, Soziales und Ehrenamt, Wissenschaft und Bildung sowie Essen und Trinken. Eingereicht werden können die Ideen bis zum 30. September 2021 per Brief, per Mail oder per Webformular. Am Ende der Bewerbungsphase entscheidet eine Jury, wer gewinnt. „Auch Bewerber:innen, die es in der ersten Runde nicht ins Finale geschafft haben, sind ausdrücklich eingeladen, sich nochmals zu bewerben“, fordert Manuel Köppl auf. „Es waren viele tolle Ideen dabei, die es wert gewesen wären, die Finalrunde zu erreichen.“

 Die besten Ideen und Projekte aus der Oberpfalz und für die Oberpfalz werden nicht nur Teil einer umfangreichen Kommunikationsoffensive des Oberpfalz Marketings. Es winkt auch die Möglichkeit, das Projekt beim Oberpfalztag am 14./15. Mai 2022 in Amberg einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dort sollen bei einem Festakt die Sieger:innen gekürt und die besten Ideen in das Veranstaltungskonzept eingebunden werden.

Alles neu macht Anja – in unserem News-Bereich. Neben den neuesten Neuigkeiten tippt sie Pressemitteilungen, organisiert, telefoniert, recherchiert und kümmert sich um den Oberpfalz Kalender und unsere Fotoausstellung. Als Dreifach-Mama ist sie einfach ein absolutes Organisationstalent. Singen kann sie übrigens auch noch – am liebsten im Regensburger Schottenchor.