Felix Schäffer beim Segeln
Foto: Katrin Hartisch | Amberg-Sulzbacher Land

Schlemmerwochen im Amberg-Sulzbacher Land

Eine kulinarische Reise durch das mediterrane Europa mit Ausflügen nach Malaysia und Schottland ohne dabei die Oberpfalz zu verlassen? Geht nicht? Geht doch – und zwar von 15. Oktober bis 15. November bei den 34. Schlemmerwochen im Amberg-Sulzbacher Land.

Ramen, Melanzane di Parmigiana, Scampispieße, Fish and Chips, Currys, Moussaka, Bouillabaisse, Saltim bocca oder Tapas: Die 34. Schlemmerwochen im Amberg-Sulzbacher Land laden zu einer kulinarischen Reise mit Aufenthalten in Italien, Griechenland, Schottland, Malaysia, Frankreich und einem bayerischen Spanien.  Ganz nebenbei stellen die Veranstalter:innen noch aktive Touren durch die Region vor: „Mit  einigen ausgedehnten Wander- oder Radtouren lässt es sich hier nämlich prima der herbstlichen Kalorienzufuhr gegensteuern“, sagt Landrat Richard Reisinger.

Krise als Chance

Die Krisen in der Gastro reißen nicht ab: Neben der stetig andauernden Pandemieproblematik und dem Personalmangel wird sie jetzt auch noch von dem Krieg in der Urkaine und den damit vernbundenen steigenden Energiepreisen sowie der Inflation gebeutelt. Doch gerade diese schwierige Situation motiviert die Gatsronom:innen im Amberg-Sulzbacher Land weiterzumachen und zu den 34. Schlemmerwochen von 15. Oktober bis 15. November zu laden.

„Selbst wenn es vielleicht eine Binsenweisheit ist: Jede Krise birgt auch eine Chance. Eine Chance, kreativ zu werden, sich neue Angebote einfallen zu lassen, kreative Lösungen zu entwickeln. Das möchte ich gerne auch allen Neu- oder Wiedereinsteigern in der Gastronomie mit auf  den Weg geben“, sagt Inge Gribert von der DEHOGA Bayern und Organisatorin der Schlemmerwochen. „Lassen Sie sich von der aktuellen Situation nicht entmutigen, sondern nutzen Sie die Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung.“

Kulinarisches Aushängeschild

Der neue Regierungspräsident Walter Jonas zeigt sich erfreut, die Schlemmerwochen erstmalig besuchen zu dürfen. Dies sein ein Termin ganz nach seinem Geschmack, denn Kulinarik zählt zu den grundlegenden und sinnlichen Kulturerfahrungen: „Wir können die Oberpfalz über unsere regionale
Küche sinnlich erfahren und damit für uns geschmacklich erlebbar machen.“ Jonas weiß außerdem um die Popularität des kulinarischen Aushängeschilds: „Sicher werden die Schlemmerwirte aus Sulzbach-Rosenberg auch in diesem Jahr wieder ein großes – und am Ende begeistertes – Publikum in die Oberpfalz locken und mit kreativen Ideen und außergewöhnlichen Interpretationen überraschen: modern und dennoch bodenständig, geschmacklich exquisit und handwerklich hervorragend.“

Das servieren die Schlemmer-Restaurants

Für diese kulinarische Reise haben die acht Restaurants spanennde Themen oder Länder ausgewählt und präsentieren dazu leckere Gerichte oder gleich ganze Menüs. Hier der Überblick:

Sulzbach-Rosenberg

  • Brauereigasthof Sperber Bräu – Pasta aus aller Welt
  • Ristorante Imperatore – L’arte Cullinaria Mediterranea
  • Hotelgasthof Zum Bartl – Genuss im schottischen Stil
  • Gasthof Zum Wulfen – ¡Hola! & Servus – spanish+bavarian tapas

Sulzbacher Bergland

  • Landhotel Weißes Roß in Illschwang – Reise durch Malaysia
  • Gasthaus Laurer in Sunzendorf – Tour de France – Kulinarische Reise durch Frankreich
  • Gasthaus Zum Ritter in Eckeltshof – Florenz – Italienische Lebensfreude und Genusskultur
  • Landhotel Neukirchner Hof  in Neukrichen– Jamas! Griechisch – Mediterran

Cindy ist eine gebürtige Oberpfälzerin mit Sinn für schöne Worte und Rollenspiele. Nach mehreren Jahren in Berlin ist sie in ihre Heimatstadt Amberg zurückgekehrt – und frönt dort ihrer Leidenschaft fürs Schreiben und Filmen. Beides gehört glücklicherweise auch beim Oberpfalz Marketing zu ihren Hauptaufgaben. Das nennt man dann wohl eine Win-Win-Situation.