Neues

Innovativ, kreativ, geborgen: IHK-Preis für das Stadtlabor Amberg.

Blick auf den MariahilfbergEs darf gefeiert werden: Die IHK Regensburg zeichnete das Stadtlabor Amberg für sein innovatives Konzeot aus. Foto: Verena Fitzgerald | Wirtschaftsförderung Amberg

Platz für die Gründerszene, Leerstand füllen und die Altstadt beleben – all das und noch viel mehr leistet das Amberger Stadtlabor. Ein innovatives Konzept, das die IHK Regensburg jetzt mit einem Sonderpreis des Kommunalentwicklungs-Awards auszeichnete.

Eine hohe Lebens- sowie Arbeitsqualität und ein attraktiver Wirtschaftsstandort sind wichtige Eigenschaften für eine Stadt. Besonders die Innenstädte stehen hier im Fokus, denn sie sind prägend für eine Region. Sie sind entscheidende Identifikationskerne, um sowohl als Wirtschaftsstandort wie auch als Arbeits- und Wohnort attraktiv zu bleiben. Um das zu erreichen sind innovative Konzepte und eine aktive Kommunalentwicklung mit Blick auf Trends und Herausforderungen notwendig. Jene Ideen und Projekte, die auch im Sinne der ansässigen Gewerbetreibenden stehen, zeichnete die IHK Regensburg erstmalig mit dem Kommunalentwicklungs-Award aus – mit einem Sonderpreis ehrte sie dabei das Stadtlabor Amberg.

Innovativ, kreativ, geborgen: Projekt Stadtlabor

Zur Zwischennutzung zog das Stadtlabor in ein leerstehendes Reisebüro an der Bahnhofstraße, direkt in der Fußgängerzone. Auf rund 100 Quadratmetern schufen die Stadt Amberg und die Wirschaftsföderer Raum für neue Projekte: Die lokale Gründerszene findet dort Platz, Ideen für den lokalen Handel können unkompliziert getestet und neue Nutzungskonzepte für die Zukunft der Innenstadt aufgezeigt werden.

Neben digitalen Schaufenstern, Showrooms und Verkaufsbereichen gibt es beispielsweise flexible Arbeitsplätze für Co-Working. Das Stadtlabor Amberg soll die drei Kernwerte der Stadt Amberg – Innovation, Kreativität und Geborgenheit – erlebbar machen. Dazu nutzt die Wirtschaftsförderung Amberg zusätzlich das große Netzwerk junger Locals aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, dass sich rund um den von der Wirtschaftsförderung betriebenen Amberg Blog etabliert hat. Über die digitalen Medien werden innovative, kreative und nachhaltige Projekte beworben sowie Einkaufs- und Freizeittipps für Bürger:innen und Besucher:innen vorgestellt.

Cindy ist eine gebürtige Oberpfälzerin mit Sinn für schöne Worte und Rollenspiele. Nach mehreren Jahren in Berlin ist sie in ihre Heimatstadt Amberg zurückgekehrt – und frönt dort ihrer Leidenschaft fürs Schreiben und Filmen. Beides gehört glücklicherweise auch beim Oberpfalz Marketing zu ihren Hauptaufgaben. Das nennt man dann wohl eine Win-Win-Situation.