Neues

Funk, Rock, Kinder-Pop: Festival-Feeling bei „Sommer in der Stadt“

"Sommer in der Stadt""Sommer in der Stadt" bringt das Musikfestival-Feeling von 6. bis 8. August ins LGS-Gelände nach Amberg. Foto: Alex Viebig

„’S is wieder Sommer, Sommer in der Stadt“, heißt es nun nicht nur bei der Spider Murphy Gang, sondern auch in Amberg. Denn nach einem Jahr Pandemiepause darf das Musikfestival „Sommer in der Stadt“ wieder stattfinden – Corona-bedingt aber in verringertem Umfang. Wer also von 6. bis 8. August echtes Festival-Feeling erleben möchte, sollte sich schnell ein kostenloses Ticket reservieren.

Ganz gewaltig verhagelte die Pandemie den „Sommer in der Stadt“ im vergangenen Jahr. Denn wie so viele andere kulturelle Veranstaltungen musste auch das große Amberger Musikfest auf dem LGS-Gelände 2020 pausieren. Aber in diesem Jahr scheint die Sonne über dem Event zu strahlen: von 6. bis 8. August, sofern der Inzidenzwert es zulässt, wird die große Wiese neben dem Wasserrad wieder zur Festival-Location par excellence. Doch wo früher bei gutem Wetter bis zu 5000 Menschen tanzten und feierten, dürfen in diesem Jahr Corona-bedingt nur maximal 1500 Menschen auf das abgesperrte Gelände. 1300 davon müssen einen festen Sitzplatz reservieren.

Festival-Flair garantiert

Trotz strenger Hygieneregeln soll  das Gratis-Festival „Sommer in der Stadt“ auch in diesem Jahr seinen besonderen Charme  – eine Mischung aus hippem Charakter, maximaler Party-Laune, hochwertiger Live-Musik, regionalem Flair, kulinarischen Genüssen aus aller Welt und sommerlich romantischem Ambiente – entfalten. Das versprechen die Veranstalter Toby und Mercedes Mayerl, die auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Programm für Jung und Alt auf die Bühne gestellt haben.

Die Funkband Grand Slam aus Amberg spielte schon überall auf der Welt.The funkiest boys are back in town: Grand Slam bittet mit neuem Programm, Line-up und Songs zum Tanz. Foto: Alex Viebig

Das Programm

Freitag, 6. August, ab 16:30 Uhr  

  • 17:30 Uhr: Salum Matata – Singer und Songwriter aus Tansania, Blues gemischt mit traditionellen afrikanischen Rhythmen.
  • 19 Uhr:  Phil Siemers und Band – Pop, Soul und Jazz in deutscher Sprache aus Hamburg.
  • 21:15 Uhr: Thorbjørn Risager & The Black Tornado – die aktuell heißeste Rhythm-&-Blues Band aus  Skandinavien liebt es undogmatisch und kombiniert den Blues mit Soul, Funk, Gospel und mehr.

Samstag, 7. August, ab 15 Uhr 

  • 16 Uhr: Bühne frei für die beste Newcomer-Band!  Wer das werden und den Konzert-Reigen am Samstag eröffnen möchte, kann sich noch bis 30. Juli unter sommerinderstadt@tnt-productions.de bewerben.
  • 17.15 Uhr: Maniac – Synth-Pop-Rock aus Prag.
  • 19.15 Uhr: Roots Radicals – Reggae, Dancehall und HipHop aus Regensburg.
  • 21.30 Uhr: Grand Slam Funk – The funkiest boys are back in A-Town – und zwar mit neuem Programm, neuem Line-Up und neuen Songs.

Sonntag, 8 August, ab 10 Uhr

  • 11 Uhr: Sunny Bottom Boys – Yeehaw! Bluegrass, Western, Swing und Country zum Frühschoppen.
  • 14 Uhr: Donikkl – Gute-Laune-Musik für Kinder und alle, die jung geblieben sind.
  • 16 Uhr: Raith & Blaimer – legendäre bayerische Songwriter-Originale.
  • 18 Uhr: Roadstring Army – Rock mit HipHop-Elementen.
  • 20.15 Uhr: Deus Vult – Mittelalterrock mit Dudelsack aus Amberg.

Tickets unter: www.nt-ticket.de – das Festival ist auf 1500 Zuschauer beschränkt, 1300 feste Sitzplätze stehen zur Auswahl.

Cindy ist eine gebürtige Oberpfälzerin mit Sinn für schöne Worte und Rollenspiele. Nach mehreren Jahren in Berlin ist sie in ihre Heimatstadt Amberg zurückgekehrt – und frönt dort ihrer Leidenschaft fürs Schreiben und Filmen. Beides gehört glücklicherweise auch beim Oberpfalz Marketing zu ihren Hauptaufgaben. Das nennt man dann wohl eine Win-Win-Situation.