Neues

Das sind die besten Handwerker:innen Ostbayerns

Blick auf den Mariahilfberg

Zu Deutschlands besten Handwerker:innen 2021 gehören auch zwei aus der Oberpfalz: Marvin Zaremba von der Firma Baumann aus Amberg und Lea Wolf, Ausbildungsbetrieb Reiner Hofmann, aus Regenstauf. Denn sie zählen zu den 113 Bundessieger:innen im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW).

Zum 70. Mal sind in Berlin die Bundessieger:innen in Europas größtem Berufswettbewerb ausgezeichnet worden: dem Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW). Zwei junge Menschen aus der Oberpfalz haben ebenfalls überzeugt: die Medientechnologin (Druck) Lea Wolf und der Elektroniker (Automatisierungstechnik)  Marvin Zaremba.

 Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) Hans Peter Wollseifer beglückwünschte alle Bundessieger:innen mit den Worten: „Sie haben auf höchstem Niveau mit Präzision und Leidenschaft ihr Talent unter Beweis gestellt, einen Großteil ihrer Ausbildung unter den Rahmenbedingungen der Pandemie absolviert und ungeachtet dieser widrigen Umstände diese Spitzenleistungen vollbringen können.“

Auch HWK-Vizepräsident Gerhard Ulm und HWK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger kamen nach Berlin, um der „Elite des Handwerksnachwuchses“ ihren Respekt zu zollen. Beide zeigten sich erfreut, dass sieben Spitzenkräfte im Handwerk aus der ostbayerischen Region kommen und betonten: „Diese Leistungsschau ist eine tolle Plattform, um die hervorragenden praktischen Fähigkeiten der jungen Handwerker:innen und der Ausbildungsbetriebe in der Öffentlichkeit herauszustellen.“

Die Besten der Besten seit 1951

Seit 1951 ehrt das Handwerk jährlich die Besten der Besten in den über 130 Gewerken. In dieser Zeit haben über 200.000 junge Handwerker:innen am Leistungswettbewerb teilgenommen. Rund 50.000 wurden als Landessiegerinnen und Landessieger ausgezeichnet. Über 7.000 davon bewiesen auf Bundesebene ihre Exzellenz und erzielten den Bundessieg. Auch in diesem Jahr haben sich in ganz Deutschland wieder rund 3.000 junge Nachwuchskräfte der Herausforderung des Leistungswettbewerbs gestellt. Mehr als 800 von ihnen hatten sich als Landessieger für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Am Ende konnten 113 in ihrem Gewerk den Bundessieg erzielen. Hinzu kommen 26 Sieger im Kreativ-Wettbewerb „Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“.

Cindy ist eine gebürtige Oberpfälzerin mit Sinn für schöne Worte und Rollenspiele. Nach mehreren Jahren in Berlin ist sie in ihre Heimatstadt Amberg zurückgekehrt – und frönt dort ihrer Leidenschaft fürs Schreiben und Filmen. Beides gehört glücklicherweise auch beim Oberpfalz Marketing zu ihren Hauptaufgaben. Das nennt man dann wohl eine Win-Win-Situation.