Neues

LUCE LIVE: Grand Opening für das Ausbildungszentrum in Weiherhammer

Fassade Future Lab in WeiherhammerDie beleuchtete Glasfassade des Future Lab in Weiherhammer Foto: Sebastian Gmeiner | LUCE Stiftung

Die Ausbildungswerkstatt und das Future Lab wurden mit hybrider Live-Veranstaltung feierlich eröffnet. Jetzt ist der Science Park endlich komplett – und nun sollen hier die Fachkräfte der Zukunft ausgebildet werden. 

Der Science-Park der Lars und Christian Engel (LUCE) Stiftung auf dem Gelände der BHS Corrugated in Weiherhammer ist komplett: Mit der Veranstaltung „LUCE LIVE: Grand opening“ wurde Anfang Juli das neue Gebäude Edmund – bestehend aus Ausbildungswerkstatt und Future Lab – mit einer hybriden LIVE-Veranstaltung feierlich eröffnet.

Die Entwicklung des BHS-Standortes in Weiherhammer kann sich sehen lassen: Vom traditionsreichen Dienstleister für Aus- und Weiterbildung, dem ÜBZO, über das Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie, hin zum Science Park C4, dem Bildungscampus für Zukunftsthemen. Auf diesem Bildungscampus befinden sich die Gebäude Paul (benannt nach Paul Engel, Gründer BHS Corrugated), das bereits 2019 eingeweiht wurde, und Edmund (benannt nach Edmund Bradatsch, Gründer BHS Corrugated), in dem sich die insgesamt 5.000 Quadratmeter große Ausbildungswerkstatt und das 425 Quadratmeter große Future Lab befindet. Hier sollen künftig innovative Bildungskonzepte erprobt und die Fachkräfte der Zukunft ausgebildet werden.

Angekommen in der Zukunft

„Wir sind in der Zukunft angekommen!“, sagte  Carolina Trautner, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, in ihrer Videobotschaft. Die Eröffnung des Science Parks und Future Labs sei „wegweisend für unser ganzes Land“. Dabei ist sie von der Idee einer digitalen Bildungs- und Wissensregion begeistert. „Aus der Vision ist etwas Großes entstanden: Ein Ort, an dem wir die digitale Bildung weiterentwickeln und neue Formen des Lehrens, Lernens und Forschens verwirklichen.“

Drei Bereiche gibt es im neuen Future Lab auf rund 425 Quadratmetern. Sie heißen Holodeck VR, Digital Twin und Education. In allen drei Bereichen werden Ideen und Konzepte der digitalen Bildungsarbeit erprobt. Virtuell wird an 3-D-Modellen gearbeitet, entweder im Holodeck mittels VR-Brille oder im Digital Twin am Bedienpult für eine Monitorwand.

„Wir wollen uns ständig weiterentwickeln, unser Personal ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Und deswegen legen wir großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter:innen“, erklärt Christian Engel, Geschäftsführer der BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH. „Mit dem ÜBZO und der gesamten LUCE Stiftung haben wir dafür einen perfekten Partner gefunden“, sagt sein Partner Lars Engel.

Podiumsdiskussion bei der LUCE EröffnungIn der Podiumsdiskussion wurde deutlich: Die digitale Bildung ist die Zukunft und mit dem Future Lab bereits in Weiherhammer angekommen. Foto: Sebastian Gmeiner | LUCE Stiftung

Lars und Christian Engel Stiftung – Initiative für die Oberpfalz

Die Brüder Lars Engel und Christian Engel, beide Geschäftsführer der BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, haben im September 2016 die Lars und Christian Engel (LUCE) Stiftung gegründet. Zweck der Stiftung ist, Vorhaben zu fördern, die für die technologische und wirtschaftliche Entwicklung der Oberpfalz wichtig sind.

Die Stiftung engagiert sich als treibender Teil eines Netzwerks aus Kommunen, Institutionen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Bildungsträgern, das für die Wissensregion Oberpfalz Zukunftskonzepte für die Aus- und Weiterbildung generiert: Bildung 4.0 für eine Gesellschaft 4.0.

Die Oberpfalz ist der ideale Ort zum Leben und Arbeiten. Das zu kommunizieren und den Rest der Welt für die Region zu begeistern, ist die Aufgabe des Oberpfalz Marketings. Challenge accepted.