Veranstaltungen

Theater, Festivals, Konzerte und vieles mehr. Wir geben Dir hier einen Überblick über die Veranstaltungen in der Oberpfalz.

Lade Veranstaltungen

Nacht der Gitarren

14. Oktober, 18:00 - 20:30 Uhr

Lulo ReinhardtLulo Reinhardt, mit diesem Namen verbindet man, world music, Latin – Swing, Gitarrenvirtuose, mit unverkennbaren Wurzeln. Am 12.10.1961 erblickt er das Licht der Welt in Koblenz, er entstammt der berühmten Familie der Reinhardt’s wie seine beiden Onkel Dawelie Reinhard und Schnuckenack Reinhardt. Lulo Reinhardt wächst in der Tradition der Sinti auf, in der die Musik von Django Reinhardt, eine sehr große Rolle spielt. Durch die Plattensammlung seines Vaters Bawo Reinhardt, wurde Lulo schon als 5 jähriger sehr inspiriert. In dieser Sammlung, gab es Musik von dem brasilianischen Gitarristen Baden Powell bis zu den The Shadows. Sein erster Gitarrenlehrer und Mentor, bis zu seinem Tode 2013, war sein Vater. Lulo Reinhardt spielte über 20 Jahre in der familieneigenen Band, dem Mike Reinhardt Sextett. Mit 12 Jahren hatte er den ersten Auftritt, als Rhythmus Gitarrist, später auch als Bassist bis 1993. 1993 gründete er mit seinem Vater Bawo Reinhardt, und seinem Cousin Bavo Dége die Band I Gitanos. Wie erfolgreich die Band war, spiegeln Live Konzerte mit den großen Namen der Neunziger, TOTO, Marla Glenn und Andreas Vollenweider 1995 bei ‚Rock gegen Hass‘ Lengenau in der Schweiz, mit 60.000 Zuschauer wieder. Mit dem Antrieb sich persönlich und musikalisch weiter zu entwickeln, gründete Lulo Reinhardt 2002 seine eigene Band, ‚ Lulo Reinhardt Project‘ mit dem Ziel nur eigene Kompositionen zu veröffentlichen. Er selbst spricht hier gerne von einer Band die zu 99,9% keine Cover Musik spielt.A. MiskoAlexandr Misko ist eine umwerfende, neuartige Erscheinung der modernen Fingerstyle Gitarrenkunst. Der 21-jährige Russe spielt bereits weltweit Konzerte und ist des Öfteren im russischen, wie auch internationalen TV aufgetreten.Beeinflusst von den Pionieren, die diesen Gitarrenstil erobert und erweitert haben, schafft es Misko durchzubrechen in schwindelerregende Höhen, ohne dabei seine Basis zu verlieren. Er ist ein energetischer Performer, der drei Soloalben veröffentlicht hat. Auf Videoplattformen wurde Misko‘s Arbeit über 200 Millionen Mal gesehen und dank seiner organischen Herangehensweise, hat er mehr als 1 Millionen Follower. 2018 wurde Alexander von der angesehenen UK Guitar Show, zum „Gitarristen des Jahres“ gewählt. Er spielte namenhafte Konzerte mit Fingerstyle Legenden wie Jon Gomm, Mike Dawes, Luca Stricagnoli, Thomas Leeb u.v.a. während seiner Welttourneen.E. StringEleonora Strino wurde in Neapel (Italien) geboren. Sie wuchs auf in einem kreativen Haushalt auf. Ihr Vater und ihre Schwester waren wichtige Maler der figurativen Kunst, aberdie Musik war es, die Eleonora anzog. Sie begann als Teenager Gitarre zu spielen, und als sie zum ersten Mal Jim Hall mit Bill Evans spielen hörte, wusste sie, dass sie Jazzgitarristin werden wollte. Eleonora studierte am Konservatorium in Neapel, dann am Conservatorium Van Amsterdam mit Martin Van Itterson, Jesse Van Ruller und Maarten Van de Gritten. Eleonora begann ihre professionelle Karriere als erste Gitarre im Orchester des italienischen Komponisten Roberto De Simone. Sie lernte Greg Cohen während eines Probespiels in Berlin kennen. Er war der langjährige Bassist von Tom Waits und spielte mit Ornette Coleman, Lee Konitz und Woody Allen unter anderen. Greg nahm Eleanora unter seine Fittiche und sie begannen eine solide Zusammenarbeit, was dazu führte, dass sie in ganz Europa und auf vielen wichtigen Festivals spielte. Im Jahr 2017 nahmen sie ein Album auf, „Si, Cy“, eine Hommage an den amerikanischen Liedermacher Cy Coleman, und setzen ihre Tournee in Europa fort. Im Jahr 2018 erhielt Eleonora eine Einladung des renommierten italienischen Pianisten Dado Moroni, der das Vermächtnis von Oscar Peterson weiterführt, und wird Musikerin in einer seiner Bands. Sie spielten auf den führenden italienischen Festivals, gemeinsam mit der amerikanischen Sängerin Adrianne West, die zuvor mit Barney Kessel und Joe Pass arbeitete.S. JonesStephanie Jones ist die erfolgreichste australische Gitarristin der jungen Generation. Mit ihren energiegeladenen und liebevollen Auftritten fasziniert sie ihr Publikum rund um die Weltkugel. Das Studium bei Koryphäen der Musikwelt brachte ihr eine umfassende künstlerische Bildung und perfektionierte ihre musikalische und emotionale Auffassungsgabe.
Stephanies Leidenschaft zur Musik begann schon in sehr frühem Alter. Multiinstrumental aufgewachsen, fing sie zunächst mit dem Klavier an und lernte bald auch Violine, Viola, Saxofon und Querflöte zu spielen und schätzen. Letztendlich war es aber die Gitarre mit ihrer bezaubernden
Klangvielfalt und großen Bandbreite, die ihr besonders ans Herz wuchs und ihre künstlerische Reifung am intensivsten begleitete.
Stephanie ist eine vielfach prämierte Musikerin. Unter anderem erlangte sie erste Preise bei der Uppsala International Guitar Competition, dem Hannabach-Musikwettbewerb und im Jahr 2014 war sie „Young Virtuoso of the Year“ des nationalen australischen Musikverband „Fine Music Network.“
Stephanie graduierte im Jahr 2018 mit einem Master of Music an der hoch angesehenen Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Prof. Thomas Müller-Pering. An der selben Hochschule bereitet sie sich seitdem auf ihr Konzertexamen vor.
Zuvor schloss sie ein Studium an der Australian National University in Canberra mit Bestnoten ab. In diesen vier Jahren genoss sie in der überaus produktiven „Talentschmiede“ von Timothy Kain und Minh Le Hoang Unterricht und wurde von einer Vielzahl verschiedener Australischer Institutionen und Stipendien gefördert. Sie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Musikwettbewerbe und anderer Auszeichnungen.
Stephanie hat in ihrem jungen Alter bereits mehrere internationale Konzerttourneen gespielt und brilliert auch als erfolgreiche Kammermusikerin u. a. mit dem Weimar Guitar Quartet. Ihr künstlerisches Schaffen ist in bisher zwei Alben dokumentiert: Colours of Spain (2015) und Bach, the Fly and the Microphone (2009).

Hier Tickets kaufen

« Alle Veranstaltungen

Details

Tag:
14. Oktober 2021
Zeit:
18:00 - 20:30 Uhr
Kategorie:
Webseite:
Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort

Airport Obertraubling (Obertraubling)
Adresse
Ernst-Frenzel-Str. 16
93083 Obertraubling
Google Karte anzeigen