Veranstaltungen

Theater, Festivals, Konzerte und vieles mehr. Wir geben Dir hier einen Überblick über die Veranstaltungen in der Oberpfalz.

Lade Veranstaltungen

„Auf Skiern im Winterwald“ … am Fuße von Rauchröhren Mittagsstein mit dem Förster Fritz Reiter

06. Januar, 13:20 - 16:15 Uhr

Gestartet wird um 13:36 Uhr bei der Tourist-Info Arrach. Ausgerüstet mit unserenLanglaufskiern, erfolgt die kurze Anfahrt zum Skigebiet Eck-Riedelstein mit demSkibus Arrach-Zellertal.Ab hier folgen wir der „Riedelsteinloipe“. Wir bewundern die wilden in winterlichemweiß getünchten Felsgebilde und friedlich eingebettete Wälderund erfahren wissenswertes über „Winterphänomene“, „Wie stellen sich Tiere aufden Winter ein?“ oder lernen Sie am Rande des Auerhahn-Schutzgebietesim Schnee Spuren zu lesen wie in einem aufgeschlagenen Buch.Nach ca. 1 1/2 Std. erreichen wir wieder den Ausgangspunkt Eck-Riedelstein, dortkönnen wir noch im Berggasthof eine Rast einlegen, bevor um 16:00 Uhrdie Rückfahrt nach Arrach erfolgt . Eine naturkundliche Exkursion auf Langlaufskiern der besonderen Art!Förster Fritz Reiter wird sie auf der Tour durch die malerisch verschneiten ArracherWälder begleiten. Fritz Reiter ist nicht nur Waldfachmann, er ist auch u.a. einExperte auf dem Gebiet der Vogelkunde und im „Europäischen Jahres derFreiwilligkeit 2011″ vom Bayerischen Umweltministerium mit dem „Grünen Engel“ausgezeichnet worden.Treffpunkt:13:20 Uhr TI-ArrachDie Teilnahme ist auf 15 Personen beschränkt!Anmeldung: spätestens 1 Tag vorher in der TI-Arrach Tel. 09943/1035, Lam 09943/777 oder Lohberg 09943/941313!Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter!Hier einige Info’s von Auerhuhn & Co.:Das Auerhuhn gehört zu den Rauhfußhühnern- so benannt nach den befiederten Beinen.Gerade diese Laufbefiederung ermöglicht es diesem Vogel neben der Nahrungsumstellungauch die langen Winter in ihrem Lebensraum zu überstehen.Das Auerwild, unsere größte Rauhfußhuhnart ist in Deutschland im Alpenraum und in einigen Mittelgebirgen verbreitet. Hier besiedelt es v.a. die höheren Stufen des Bergmischwaldes und des lichten Fichtenwaldes. Im Winter ernährt sich das Auerwild überwiegend von Nadeln verschiedener Koniferenarten. Die Nadeln sind im Gegensatz zur Sommernahrung (Beeren, Knospen, Gräser usw.) sehr nährstoffarm. Oftmalige Störung ist deshalb gerade im Winter für die Art verhängnisvoll. Vor allem der männliche Vogel der Hahn besticht durch seine Größe und seine Farbenpracht. Vor allem im zeitigen Frühjahr stellt der Hahn in der Balz sein Federkleid voll zur Schau. Dabei läßt er seinen in mehreren verschiedenen Balzstrophen unterteilten Balzgesang hören. Die Henne weist dagegen nur ein gesprenkeltes braunes Gefieder auf was sie bei der Brut und Jungenaufzucht gut tarnt.Das Auerwild ist im allgemeinen durch seine scheue Lebensweise sehr schwer zu beobachten, aber gerade im Winter läßt es sich sehr gut durch Fährten im Schnee oder Losungsfunde unter sogenannten Schlafbäumen nachweisen.Wer Glück hat kann auch eine „Schneehöhle“ des Waldvogels im Winter ausmachen. Bei sehr widrigen Wetterbedingungen im Winter, läßt sich der Vogel oftmals regelrecht einschneien.

« Alle Veranstaltungen

Details

Tag:
06. Januar 2022
Zeit:
13:20 - 16:15 Uhr
Kategorie:
Webseite:
Veranstaltungsseite

Veranstalter

Tourist-Information Arrach

Veranstaltungsort

Tourist-Information Arrach (Arrach)
Adresse
Lamer Str. 78
93474 Arrach
Google Karte anzeigen