Regensburger Maidult

Freitag, 17.05.2019
Am Protzenweiher, 93059 Regensburg
00:00 - 00:00 Uhr

Die Stadt Regensburg veranstaltet ihre traditionellen Dulten auf dem Dultplatz Am Europakanal in Regensburg

Wichtige Informationen:

Die Maidult wird traditionell mit dem Festzug, der sich am 10. Mai 2019 ab 16 Uhr in der Maximilianstraße formiert, eröffnet. Mit prächtig geschmückten Pferdegespannen und Brauereiwägen begleiten die Brauereien und Festwirte zusammen mit Trachtengruppen, Schützenvereinen und Blaskapellen die Kutsche mit Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Bürgermeister Jürgen Huber zum Dultplatz.

Start des Festzuges ist um 17 Uhr in der Maximilianstraße. Der Weg führt über den Alten Kornmarkt und den Domplatz in das Stadtzentrum. Aufgrund der Straßenarbeiten in der Wahlenstraße verläuft die Wegstrecke wie im letzten Jahr durch die Goliathstraße vorbei am Alten Rathaus. Anschließend gehen die Festzugsteilnehmer über die Ludwigstraße, den Arnulfsplatz, den Bismarkplatz, die Gesandtenstraße, den Neupfarrplatz, abermals über den Domplatz und schließlich durch die Weiße Hahnen-Gasse zur Steinernen Brücke. Anders als im letzten Jahr marschiert der Festzug mit den Kutschen über die Steinerne Brücke nach Stadtamhof. Die Ankunft des Festzuges auf der Dult ist gegen 18 Uhr geplant. Nach dem Festzug sticht Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer im Hahnzelt das erste Fass Festbier an. Böllerschützen schießen hierzu einen Salut.

Das Eröffnungsfeuerwerk findet am Freitag, 10. Mai, um 22 Uhr statt. Und natürlich gibt es auch heuer wieder ein Abschlussfeuerwerk, und zwar am Freitag, 24. Mai 2019, ebenfalls gegen 22 Uhr.

Festzelte

Die beiden Festzelte werden von den Festwirtsfamilien Hahn und Glöckl betrieben. Im Hahnzelt wird Festbier der Spital Brauerei und im Glöcklzelt Festbier der Brauerei Kneitinger ausgeschenkt. Der traditionelle Dultgottesdienst findet am ersten Dultsonntag, 12. Mai 2019, um 10 Uhr im Hahnzelt statt.

In beiden Festzelten wechseln täglich die Musikgruppen. Es werden unterschiedliche Stilrichtungen geboten. Von der traditionellen Blasmusik bis zu Showbands ist für jeden Geschmack etwas dabei. Im Hahnzelt spielen tagsüber Wirtshausmusikanten ohne Lautsprecher mitten im Publikum. Auch das beliebte Maibaumkraxeln wird dort angeboten.

Reservierungen erfolgen in Regensburg bei beiden Festzelten kostenlos. Eine Reservierung für das Hahnzelt ist bis 18 Uhr, im Glöckl-Zelt bis 19 Uhr möglich.

Das vielfältige Getränke- und Speisenangebot der Festzelte wird in bewährter Weise durch die seit Jahren bekannten und beliebten Fischzeltbetreiber ergänzt. Im geschmackvoll dekorierten Bierdorf der Familie Kübler kann man in ruhiger Atmosphäre dem Dulttreiben zusehen. Auch Artmanns Herzl lädt die Besucherinnen und Besucher in seinen festlichen Holzstadl mit stimmungsvollem Ambiente ein.

Fahr- und Unterhaltungsgeschäfte

Aus der großen Zahl von Bewerbungen konnten wieder mehrere Fahrgeschäfte der Superlative für die Regensburger Maidult gewonnen werden, die schon seit längerem nicht mehr in Regensburg waren und beim Regensburger Publikum großen Anklang gefunden haben.

Es ist gelungen, den „Blume Tower“, mit 30 Metern das höchste transportable Lauf- und Fahrgeschäft der Welt, nach Regensburg zu holen – es gibt in luftiger Höhe einen gastronomischen Aussichtsbetrieb, eine Cocktailbar mit Cafe, von dort kann die Dult aus der Vogelperspektive bewundert werden; eine Attraktion für Jung und Alt.

Der „XXL Racer“, der mit über 100 km/h und bis zu 4G mit freischwingenden Gondeln mit zu den wilden Fahrvergnügen zählt, wurde 2017 noch als Wiesn-Neuheit gefeiert und auch letztes Jahr mit besten Kritiken bedacht.

Um das Angebot abzurunden, sind Klassiker wie Riesenrad, Autoskooter, Wellenflieger, Break Dance und eine Geisterbahn vertreten. Hier hat dieses Jahr Dom Jollberg mit seiner Geisterbahn „Fahrt zur Hölle“, mit dem berühmten Alien, der in vorderster Front aus dem Ei schlüpft, den Zuschlag bekommen.

Die Familie Bausch kommt nach langer Zeit wieder mit Fahrgeschäft „Top Spinn“, auf das sich vor allem viele Jugendliche freuen werden. Für Erwachsene ebenso wie für Kinder sind „Freddys Zirkus“ der Familie Zinnecker und das „Cracy Outback“ der Familie Kollmann. Beide Laufgeschäfte sind erstmalig in Regensburg vertreter.

Die Wildwasserbahn Poseidon ist mit vielen liebevollen Details bei Tag und Nacht, wie etwa Feuerschalen, aus denen vier Meter hohe Flammeneffekte lodern, geschmückt. Nach langer Zeit zum zweiten Mal nach Regensburg kommt das Geschäft „Springpferd Evergreen“, ein Nostalgie-Fahrgeschäft mit integrierter Orgel und ein Vergnügen für Groß und Klein.

Auf Kinder ausgerichtet ist das Fahrgeschäft der Familie Finke-Zarnikau. Es heißt „Mongolfiere“ und entführt, wie der Name schon ahnen lässt, die Kinder in bunten Ballonen in eine Welt voller Abenteuer. Wieder mit dabei ist Richard Horn mit seinem „Baby Jet“, einem klassischen Kinderfahrgeschäft mit sprechenden Fahrzeugen bzw. Tieren, mit denen Kindern ihre Traumflüge absolvieren und aktiv die Fahrt beeinflussen können.

Im Bereich der Warendult gibt es die bekannten und bewährten Warenhändler, zudem ist im Bereich Trachten und Gewürze wieder viel Neues zu entdecken.

Schnäppchentage

Wie immer sind mittwochs (15. Mai und 22. Mai) Familientage. Die Fahr- und Eintrittspreise sind den ganzen Tag über stark reduziert. Auch in den Festzelten und auf der Warendult gibt es an diesen Tagen manch günstiges Schnäppchen.

Die Seniorentage sind im Hahnzelt am Montag, 13. Mai, und beim Glöckl (VDK) am Dienstag, 20. Mai, jeweils ab 13 Uhr. Für Speisen und Getränke gelten an diesen Tagen spezielle Seniorenpreise.

Der Mädelsabend am 23. Mai 2019 richtet sich an das weibliche Publikum. Zu verbilligten Preisen können die Fahrgeschäfte ab 19 Uhr von Frauen jeden Alters genutzt werden.

Dultbus fährt wieder kostenlos

Auch in diesem Jahr kann der kostenlose Dultbus mit zwei zusätzlichen Rückfahrten zum Dultende vom Dultplatz zum Parkplatz an der Wöhrdstraße (ehemaliges Altes Eisstadion) angeboten werden. Um 23.54 Uhr und 0.14 Uhr können die letzten Dultbesucher noch mit dem Dultbus zu ihren Fahrzeugen gelangen. An der Route Großparkplatz Unterer Wöhrd - Weichs - Dultplatz bzw. zurück Dultplatz - Weichs - Unterer Wöhrd jeweils im 20 Minuten-Takt hat sich dagegen nichts geändert, ebenso wenig wie an den sonstigen Fahrzeiten. Am Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag startet der Dultbus um 17 Uhr. Jeweils am Mittwoch sowie an Sonntag- und Feiertagen ist die Hinfahrt schon ab 13 Uhr möglich und die letzte Rückfahrt findet, wie erwähnt, an allen Tagen um 0.14 Uhr statt.

Text © 2017 eT4® PAGES - Ein Produkt der hubermedia GmbH - Impressum