Feste und Veranstaltungen in Amberg

Besondere Feste und Tradition machen eine Stadt besonders und einzigartig. Die Amberger verstehen sich aufs Feiern - egal ob auf dem Berg, beim Altstadtfest oder bei der Luftnacht. Hier ist immer etwas los.

Altstadtfest

Wer sich Luftkunstort nennt, dem darf auch beim Feiern die Luft nicht ausgehen. Alle zwei Jahre findet deshalb in der Altstadt die Luftkuntsnacht statt. Hier kannst Du der Amberger liebstes Element in all seinen Facetten erleben. "Luftkünstler" hauchen dem Amberger Ei mit ihren ideenreichen Installationen Leben ein und verwandeln die Straßen und Plätze in eine Schau-, Staun- und Flaniermeile. 

 

Mariahilfbergfest

Für alle Amberger - egal ob nah oder fern - gibt es im Jahr mindestens einen Pflichttermin: das Mariahilfbergfest. Immer Anfang Juli wird bei der größten Bergwallfahrt der Oberpfalz unter freiem Himmel gebetet und in den Festzelten der regionalen Brauereien getrunken und gefeiert. Da kommen auch die Exil-Amberger gerne nach Hause, um sich "auf'm Berg" mit ehemaligen Klassenkameraden, Freunden oder Familie auf eine Mass und ein paar leckere Bratwürste zu treffen. Das einmalige Flair des Bergfestes solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen! Traditionell geht man eigentlich zu Fuß den steilen Weg zur Kirche hinauf, dann hat man sich das kühle Bier am Ende auch redlich verdient.

Hexennacht

An Weiberfasching sind in Amberg traditionell die Hexen los! Schon am Nachmittag ziehen die Hexen durch die Straßen und das Rathaus und treiben dort ihr Unwesen, bevor am Abend auf dem Marktplatz gefeiert wird, bis die Hexenbesen fliegen. Jund und alt, maskiert und unmaskiert kommen bei der Amberger Hexennacht zu einer großen Open-Air-Party zusammen. Anschließend wird in den Kneipen und Clubs der Stadt weiter Party gemacht und das Faschingswochenende eingeläutet. 

Luftnacht

Wer sich Luftkunstort nennt, dem darf auch beim Feiern die Luft nicht ausgehen. Alle zwei Jahre findet deshalb in der Altstadt die Luftkuntsnacht statt. Hier kannst Du der Amberger liebstes Element in all seinen Facetten erleben. "Luftkünstler" hauchen dem Amberger Ei mit ihren ideenreichen Installationen Leben ein und verwandeln die Straßen und Plätze in eine Schau-, Staun- und Flaniermeile. 

Dult

Am 13. September 1364 verlieh der damalige Landesherr, Kurfürst Ruprecht I den Ambergern für ihre treuen und willigen Dienste drei Messen und Jahrmärkte, die in der Stadt begangen werden durften. Seitdem findet in der Vilsstadt zweimal im Jahr die Dult statt: zu Pfingsten und im Herbst die sogenannte Michaeli-Dult. Die Fahrgeschäfte auf dem neuen Dultplatz lassen Kinderherzen höher schlagen und im Festzelt wird für die Großen ein eigens dafür gebrautes Festbier ausgeschenkt. 

 

Krüglmarkt

Ende April findet in Amberg die erste große Veranstaltung unter freiem Himmel statt: der Krüglmarkt. Auf dem Malteserplatz bieten Töpfer und andere Kunsthandwerker ihre Waren zum Verkauf an. Bei der bunten Vielfalt an den verschiedenen Ständen fällt die Auswahl schwer. Zeitgleich sind beim verkaufsoffenen Sonntag auch die Geschäfte der Altstadt geöffnet, sodass Du nach Herzenslust weitershoppen kannst.