Kultur im Landkreis Schwandorf

Vom Oberpfälzer Künstlerhaus bis hin zum Filmfestival Zwickl - der Landkreis Schwandorf braucht sich in Sachen Kultur nicht hinter den anderen Regionen der Oberpfalz zu verstecken. Hier findest Du einige ausgewählte Highlights: 

Das Oberpfälzer Künstlerhaus

Eine bedeutende Plattform für zeitgenössische Kunst in der Region ist das Oberpfälzer Künstlerhaus in Schwandorf. Regelmäßig werden hier Werke regionaler, aber auch überregionaler Künstler ausgestellt. Die Kunstsammlung des Bezirks Oberpfalz findet sich ebenfalls in den Räumen der altehrwürdigen Kebbelvilla. Das internationale Künstlerhaus bietet Wohn- und Arbeitsraum für internationale Künstler, Schriftsteller und Komponisten. Das Veranstaltungsprogramm umfasst Konzerte, Workshops, Seminare, Lesungen und philosophische Gespräche. Außerdem ist das Schwandorfer Marionettentheater seit 25 Jahren im Künstlerhaus zuhause.

Kultur im Felsenkeller

Bayerns größtes unterirdisches Labyrinth lädt nicht nur zum Entdecken ein, auch kulturell ist in einem der einzigartigen Kellerräume einiges geboten: In diesem besonderen Ambiente finden laufend Aufführungen der verschiedensten Art statt. Die Palette reicht dabei von Blues-, Folk- und Jazzkonzerten bis zu Darbietungen schauspielerischer Art, Lesungen und Rezitationen. Experten sind vor allem von der Akustik des Keller begeistert. Und keine Angst: Auch im Winter musst Du hier nicht frieren. Die Räumlichkeiten sind beheizt.

Dokumentarfilmtage Zwickl

Im Herbst kostet der Eintritt für ausgewählte, hochwertige Dokumentarfilme in Schwandorf nur einen Zwickl - oder, um es auf Hochdeutsch zu sagen: zwei Euro. Die Schwandorfer Dokumentarfilmtage ZWICKL - erst vor wenigen Jahren von der jungen Schwandorfer Studentin Anne Schleicher ins Leben gerufen - sind längst zu einer Institution in der Region geworden. Trotzdem gilt hier weiterhin der Grundsatz: "klein, aber fein". Die Filmauswahl steht immer unter einem bestimmten Motto. 

Centrum Bavaria Bohemia

Die enge Verbundenheit der Oberpfalz zum Nachbarland Tschechien kommt im Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) im historischen Kommunbrauhaus der Stadt Schönsee zum Vorschein. Es bietet Besuchern zweisprachige Informationen über Kulturangebote und das Kulturleben in den Regionen Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Karlsbad, Pilsen und Südböhmen. Das CeBB soll eine Art Kulturdrehscheibe zwischen den bayerischen und tschechischen Nachbarregionen sein. Mit dem Projekt „Kultur ohne Grenzen | Kultura bez hranic“ veranstaltet das CeBB bereits seit 2008 ein vielfältiges grenzüberschreitendes Kulturprogramm.

Konrad-Max-Kunz-Tage

Wenn Du Dir die verblüffenden Fakten über den Landkreis Schwandorf durchgelesen hast, dann weißt Du ja schon, dass der Vater der Bayernhymne in der großen Kreisstadt geboren ist: Konrad Max Kunz. Und deshalb gibt es hier auch ein gleichnamiges Kulturfestival. Ob Theater, Lesung oder Musik – die Konrad-Max-Kunz-Tage sind bunt und etwas für jeden Geschmack. "Kennen Sie Kunz? Sie werden ihn kennen lernen!" lautet das Motto. So sollen mit den einzelnen Veranstaltungen des Festivals unterschiedlichste Aspekte und Facetten aus dem Leben des berühmten Sohnes der Stadt beleuchtet werden. 

Keller No. 10 in Burglengenfeld

Die Stadt Burglengenfeld hat seit 2014 wieder eine eigene Kleinkunstbühne: den Keller No. 10. In regelmäßigen Abständen gastieren hier Musikgruppen, Kabarettisten, Comedians und andere Kleinkünstler in einem ehemaligen Bierkeller. In kleinem Rahmen - hier haben nur 80 bis 100 Personen Platz, kann man Kultur auf hohem Niveau genießen.