Neues

Pfleiderer bekommt Goldmedaille für Nachhaltigkeit

pfleiderer_neumarktNachhaltigkeit wird bei Pfleiderer groß geschrieben. Foto: Uwe Mühlhäusser Photography

Verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln sind Bestandteil der Unternehmens-DNA: Für sein Engagement ist der führende Hersteller für Holzwerkstoffe aus dem Landkreis Neumarkt jetzt auch von EcoVadis ausgezeichnet worden.

In den vergangenen zwei Jahren hat Pfleiderer eine Vielzahl seiner jahrelangen Corporate Social Responsibility-Aktivitäten (CSR) in Bezug auf Produktion und Produkte, Kund:innen, Mitarbeiter:innen und Gesellschaft sichtbar gemacht: So wurden der erste Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt, nahezu das komplette Sortiment mit dem Blauen Engel ausgezeichnet und erste Produktlinien gemäß Cradle to Cradle Certified® Programm zertifiziert. Zudem erfolgten der Beitritt zur Initiative Klimaschutz Holzindustrie und die Erstellung des Carbon Footprint für Unternehmen und Produkte. 2021 brachte das Unternehmen außerdem seine neue Nachhaltigkeitsstrategie „Natürlich nachhaltig“ auf den Weg. Das hat sich nun ausgezahlt: Für sein Engagement erhielt das Unternehmen von EcoVadis die Goldmedaille als Auszeichnung.

Mit Goldmedaille unter den besten vier Prozent

Das Nachhaltigkeitsrating durch EcoVadis, einem der weltweit größten Anbieter in diesem Bereich, bewertet 21 Kriterien aus den Themenbereichen Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung.

„Nachdem wir im Vorjahr mit Silber ausgezeichnet wurden, sind wir sehr erfreut, mit unserer zweiten Beteiligung an dieser Evaluierung die Goldmedaille erreicht zu haben. Somit gehört Pfleiderer in der Gesamtbewertung zu den besten vier Prozent der über 90.000 bewerteten Unternehmen aus mehr als 160 Ländern und 200 Industrien“, sagt Dr. Frank Herrmann, COO der Pfleiderer Gruppe. 

„Viel wichtiger sind uns jedoch die Erkenntnisse, die wir bezüglich offener Punkte und noch zu ergreifender Maßnahmen gewinnen.“Dr. Frank Herrmann, COO der Pfleiderer Gruppe

Zukunftsziele bestätigt

Bereits Anfang 2021 hatte Pfleiderer klare Zielsetzungen zur zukünftigen Entwicklung des Holzeinsatzes in den Produkten und des CO2-Ausstoßes formuliert – so soll der Anteil an Recyclingholz bis 2025 auf 50 Prozent gesteigert werden und der CO2-Ausstoß im selben Zeitraum im Vergleich zum Basisjahr 2020 um 21 Prozent reduziert werden. Ende desselben Jahres trat Pfleiderer dem UN Global Compact bei und definierte in seinem ESG Framework den zukünftigen Kurs sowie die weiteren klaren Ziele in den Themenfeldern Rohstoffe, Klima und Menschen.
„Wir konnten in den vergangenen Monaten die zukünftige Ausrichtung unseres Unternehmens auf einer ausgezeichneten Basis aufbauen“, sagt Dr. Herrmann, „das nun erfolgte Goldrating durch EcoVadis sehen wir als Bestätigung für die erbrachte und Ansporn für die zukünftige Leistung.“

Die Pfleiderer Gruppe

Pfleiderer ist ein führender Hersteller von hochwertigen Holzwerkstoffen, Laminaten und harzbasierten Klebstoffen. Der Geschäftsbereich Engineered Wood Products produziert hochwertige Holzwerk- und Schichtstoffe, die im schnell wachsenden Markt hochklassiger Küchen und Möbel sowie im konstruktiven Holzbau in Westeuropa Verwendung finden. Zudem ist Pfleiderer mit dem Geschäftsbereich Silekol ein führender Hersteller von Spezial- und Industrieharzen. Diese finden sowohl Anwendung in Pfleiderers eigenen Produkten, werden aber auch von Kunden in der Plattenproduktion, der Verpackungs-, Bau- und Baustoffindustrie eingesetzt.

Pfleiderer mit Hauptsitz in Neumarkt in der Oberpfalz beschäftigt rund 2.200 Mitarbeiter vorwiegend an fünf Standorten in Deutschland und einem für Klebesysteme in Polen. Nachhaltiges Arbeiten ist bei Pfleiderer seit über 125 Jahren eng mit dem nachwachsenden Werkstoff Holz verknüpft. Das Unternehmen legt dabei einen besonderen Fokus auf eine nachhaltige Beschaffung und Produktion, die Reduktion von Kohlenstoffemissionen sowie den Schutz der Umwelt.

Die Oberpfalz ist der ideale Ort zum Leben und Arbeiten. Das zu kommunizieren und den Rest der Welt für die Region zu begeistern, ist die Aufgabe des Oberpfalz Marketings. Challenge accepted.