Einblicke in das "Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters
Foto: Florian Wein | OVIGO Theater

OVIGO Theater geht wieder auf Zeitreise – und diniert mit dem Killer

Beim OVIGO Theater hat man für die Zeit nach dem Lockdown ein – im wahrsten Sinne des Wortes – spannendes Paket geschnürt. Die Erfolgsprojekte aus dem vergangenen Jahr sollen auch 2021 wieder viele Besucher:innen anlocken. Karten gibt es ab sofort zu kaufen.

Die „Zeitreisen“ und das „Dinner mit Killer“ sind die beiden Erfolgsformate, die das OVIGO Theater aus Oberviechtach im Landkreis Schwandorf gut durch das Krisenjahr 2020 gebracht haben. Während Corona den Kulturbetrieb weitgehend lahm gelegt hat, wurden die Theatermacher:innen erfinderisch: „Natürlich haben wir uns etwas anderes vorgestellt, doch wir haben uns letztlich angepasst und in den Monaten, in denen ein coronagerechtes Kulturleben möglich war, ein interessantes Programm aufgezogen,“ sagt Florian Wein, erster Vorsitzender und künstlerischer Leiter. Mit Erfolg: Knapp 3.500 Menschen besuchten im vergangenen Jahr Aufführungen des OVIGO Theaters. Das macht Mut für 2021 – das Programm steht schon und jetzt endlich auch der Starttermin: Ab dem 21. Mai 2021 darf auch das OVIGO Theater wieder spielen. 

Wichtig ist dabei, dass die 7-Tage-Inzidenz in den bespielten Landkreisen Schwandorf, Neustadt/Waldnaab und Tirschenreuth stabil unter 100 bleibt. Liegt der Wert zwischen 50 und 100 ist ein negativer Corona-Test vorgeschrieben. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder bis zum 6. Geburtstag. Liegt der Inzidenz-Wert unter 50, entfällt die Testpflicht.

"Zeitreisen" jetzt auch in Thanstein und Georgenberg möglich

Ganze 50 Mal ging das OVIGO im Sommer 2020 auf „Zeitreise“ zur Burg Murach bei Oberviechtach. Die Pandemie machte erfinderisch und sorgte dafür, dass die Theatermacher:innen ein völlig neues Konzept entwickelten: Erlebnisführungen und Wanderungen, die mit spannenden Schauspielszenen garniert werden. Klar, dass diese Erfolgsgeschichte auch 2021 fortgesetzt werden soll – mit einigen Überraschungen. 

So wird „Schrazeln, Hoymänner und der wilde Hans – ein sagenhafter Spaziergang zur Burg Murach“ natürlich fortgesetzt. „Doch hierzu gibt es noch ein Upgrade“, sagt Autorin und Regisseurin Maria Oberleitner. „Es wird zwei neue Versionen geben – als Kinder- und Grusel-Spezial. Die Grusel-Variante sogar bei Vollmond.“ Damit gibt es also gleich drei Führungen zur Burg Murach, die OVIGO ab Mai anbietet. „Das Kids-Special ist von Kindern für Kinder“, erklärt Regie-Kollege Michael Zanner. „Erwachsene müssen beim Spielplatz warten.“ Die klassische Führung und das Kids-Special können jeweils auch als Gruppe gebucht werden. „Im Sommer 2020 waren es 25 Vereine und Organisationen, die die Erlebniswanderung gebucht haben“, so Zanner.

Nicht buchbar ist das Grusel-Special, das an wenigen Terminen als exklusive Sonderführung gespielt wird. „Das ist aber nichts für Leute, die bei Horrorfilmen die Augen schließen“, warnt das Regie-Team Zanner/Oberleitner. Inhaltlich geht es bei „Schrazeln, Hoymänner und der wilde Hans“ um spannende und teils furchteinflößende Sagen und die wechselhafte Geschichte der Burg Murach im Laufe der Zeit.

Gänzlich neu im Programm ist die Zeitreise „Durch den Grenzwald zu den Granitriesen – eine Wanderung zur Burg Schellenberg“, die die gigantischen Wälder in der Region Georgenberg (Landkreis Neustadt/WN) auf einer acht Kilometer langen Wanderung erkundet. „Besucher sollten also gut zu Fuß sein“, sagt Maria Oberleitner, aus deren Feder diese Zeitreise stammt. Dabei passiert die Führung auch die imposanten Überreste der Burg Schellenberg, wo einst edle Ritter und grausame Raubritter hausten. Bevor die Gruppe aber dort ankommen wird, werden Stopps im 19. und 20. Jahrhundert eingelegt. Es geht um das Leben an der Grenze zu Zeiten des Kalten Krieges, um die Arbeit in den Granitsteinbrüchen und um die Schwierigkeiten des Oberpfälzer Waldes im Zuge des Klimawandels.

Spannendes rund um die Burg Thanstein

Bei der Zeitreise „Von Raubrittern und Revolverhelden – ein historischer Streifzug durch Thanstein“ geht es um das kleine Örtchen Thanstein im Landkreis Schwandorf, das im Laufe der Jahrhunderte viel gesehen und erlebt hat. Bei der Zeitreise erfahren Besucher, welche Rolle Thanstein beim Tod von König Ludwig II. gespielt hat, welche grausamen einstigen Herrscher sogar ihre eigene Burg überfallen haben oder wieso man sich im Thansteiner Wald besser nicht setzen sollte. Die Zeitreise soll den Gästen zeigen, wie das Leben einst in einem typisch Oberpfälzischen Dorf aussah und mit welchen Schwierigkeiten man zu kämpfen hatte und wie diese letztlich doch besiegt werden konnten. Die Führung endet auf den Überresten der Burg Thanstein, wo der örtliche Burgverein für die passende Verpflegung sorgen wird.

Eindrücke von der Zeitreise des OVIGO Theaters auf Burg MurachInsgesamt über 1.000 Besucher strömten im Sommer 2020 zu den über 50 Terminen der OVIGO Theater „Zeitreise“ zur Burg Murach bei Oberviechtach. Foto: Maria Oberleitner | OVIGO Theater

Wo und wann gibt es Tickets?

Zeitreisen: Für die Zeitreisen zur Burg Murach, Burg Schellenberg und durch Thanstein kann man ab sofort Karten für einige feste Termine unter www.ovigo-theater.de kaufen. Die Führungen können dort auch als Gruppe zu einem Wunschtermin gebucht werden.

Rund 50 Termine zwischen Mai und September 2021 stehen bereits fest.

Dinner mit Killer: Aufgrund der Hygiene-Richtlinien gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Tickets. Du kannst Dich mit einer Gruppe von bis zu zehn Personen oder alternativ mit Personen von maximal zwei Hausständen anmelden. (ab einem Corona-Inzidenz-Wert von 50 sind es bis zu 5 Personen oder bis zu zwei Hausstände)
Bestellung/Reservierung über OVIGO-Hotline (0160)  96 22 71 48 oder per Mail über info@ovigo-theater.de sowie über die Homepage des Theaters.

Familienmusical „Emil und die Detektive“

Guter Dinge sind die OVIGOs auch, was die Rückkehr des Familienmusicals „Emil und die Detektive“ betrifft. Für das Theater war dies die schlimmste Nachricht 2020: Einen Tag vor der Premiere am 14. März musste die aufwendige Produktion abgeblasen werden. Die Planungen für eine Wiederansetzung laufen bereits. Für den Sommer werden Open-Air-Termine in Winklarn und Burgtreswitz angepeilt.

Neues "Dinner mit Killer" im Herbst

Das Dinner mit Killer ist seit Oktober 2019 ein Format des OVIGO Theaters. Die erste Geschichte hieß „Mord im Hause Doubleface“ und könnte im Jahr 2021 zurückkommen. Zunächst gibt es aber ein neues Stück für alle Krimi-Fans. Eigentlich hätte die Premiere im Januar 2021 stattfinden sollen, doch erneut machte die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. „Die spektakuläre Freakshow des Mister Gonzalez“ soll nun im Herbst 2021 starten.

Plakat Mister GonzalesAb April bietet das OVIGO Theater mit „Die spektakuläre Freakshow des Mister Gonzalez“ ein neues – und coronagerechtes – Krimi-Dinner an, für das es ab sofort Karten gibt Foto: OVIGO Theater

Das OVIGO Theater

Das OVIGO Theater gibt es unter diesem Namen erst seit 2012 – als eingetragener Verein sogar erst seit 2016. Die Ursprünge liegen aber tatsächlich in den 70er-Jahren. 1979 wurde das „Ortenburg-Ensemble“ als Schultheater am Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach von Kunstlehrer Wolfgang Pöhlmann gegründet. Aber auch mit dem neuen Namen gedenkt das Ensemble immer seiner Herkunft: „OVI“, kurz für Oberviechtach – und „OGO“, kurz für das Ortenburg-Gymnasium. Seitdem gehen die OVIGOs einen konsequenten Weg in Richtung Semi-Professionalisierung des Theaterbetriebs. In den kommenden Jahren möchte das OVIGO Theater, das auf verschiedensten Bühnen spielt, sesshaft werden und verfolgt das Ziel, in ein eigenes Theater-/ Kulturhaus ziehen zu können, um von einem festen Standort aus, verschiedene Projekte für die Region zu realisieren.

Nina hat den Überblick: über die Inhalte auf unserer Website und unsere Social-Media-Profile. Wenn sie dann aber doch mal genug vom Digitalen hat, genießt sie die Schönheit der Oberpfalz ganz analog – am liebsten vom Wasser aus: Die gebürtige Ambergerin paddelt leidenschaftlich gerne auf dem SUP – zusammen mit ihren beiden Söhnen.