Zweiter Michelin-Stern für den "Eisvogel"

Wer Haute Cuisine der Spitzenklasse genießen möchte, muss dafür nicht zwingend in die Großstadt: In seiner aktuellen Ausgabe adelt der Guide Michelin den "Eisvogel" in Neunburg vorm Wald mit einem zweiten Stern. Außerdem verteidigen vier weitere Lokale in der Region von Auerbach bis Rötz erfolgreich ihren ersten Stern.

Spitzenkoch Hubert Obendorfer bekommt seinen zweiten Michelin-Stern. Foto: Volker Debus

Der Guide Michelin hat am Dienstagmittag seine Ausgabe für 2020 präsentiert – jetzt steht fest, welche Lokale in der Spitzenliga der deutschen Gastronomie mitkochen. In der Oberpfalz konnten vier von fünf Restaurants ihren Stern erfolgreich verteidigen. Das fünfte stieg sogar eine Kategorie auf: Herzlichen Glückwunsch an den  "Eisvogel" in Neunburg vorm Wald zu seinem zweiten Stern. 

"Eine Spitzenküche" in der Oberpfalz 

Hubert Obendorfer ist in seinem "Eisvogel" der dienstälteste Sternekoch der Oberpfalz: Den ersten Stern erkochte sich der ambitionierte Küchenchef bereits 2008. Nun, zwölf Jahre später, folgt der zweite Michelin-Stern. Für Insider und Kenner der Gastro-Szene ist dies keine große Überraschung, wurde Obendorfer doch schon seit geraumer Zeit für den Kategorieaufstieg gehandelt. Deutschlandweit ist der Eisvogel das einzige Restaurant außerhalb der großen Metropolen mit zwei Sternen.

Ein Stern bedeutet übrigens ganz offiziell „Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert“, bei zwei gilt das Restaurant als „Eine Spitzenküche – einen Umweg wert!“.

2015 hat das "SoulFood" in Auerbach im Landkreis Amberg-Sulzbach den Sprung in die erste Liga der Restaurants geschafft und wurde mit einem Stern bedacht, den Küchenchef Michael Laus bis heute verteidigt. Auch Gregor Hauer, Koch im Gregor's in Rötz seit 2012 gelistet, bleibt unter den Sterneköchen, ebenso wie sein Regensburger Kollege Anton Schmaus. Stephan Brandl wurde im Leo’s in Bad Kötzting im Landkreis Cham erstmals 2018 vom Guide Michelin geadelt und verteidigt seinen Stern auch in dieser Ausgabe erfolgreich.

Damit gibt es in Deutschland nun zehn Restaurants der höchsten Kategorie und 43 mit zwei Sternen, insgesamt steigt die Zahl der ausgezeichneten Lokale auf 308 – die mehr Sterne tragen denn je. Denn in diesem Jahr verzeichnete der Guide einen regelrechten "Boom in der Spitzenklasse". 

Die Inspektoren kommen unangekündigt in die Restaurants und probieren sich durch die Gerichte. Bewertet werden die Qualität der Produkte, die Zubereitung sowie der Geschmack, die persönliche Note, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die gleichbleibende Qualität. Die Maßstäbe sind weltweit gleich.

Mehr zum Thema "Essen und Trinken" in der Oberpfalz erfährst Du hier>

Du möchtest die neusten Nachrichten aus der Oberpfalz direkt auf Dein Handy geschickt bekommen? Dann melde Dich jetzt für unseren Kanal bei der WhatsApp-Alternative Telegram an. Alternativ kannst Du dir einmal im Monat alles Wichtige aus der Region kompakt in unserem Newsletter in Dein E-Mail-Postfach liefern lassen. Hier geht's zur Anmeldung >>>