ZF-Azubis in Auerbach entwickeln eigenen E-Scooter

Damit nicht irgendwann WALL-E, der kleine Roboter, die Erde aufräumen muss, wird im Bereich Mobilität nach nachhaltigen und alternativen Lösungen gesucht. Auch die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres der ZF in Auerbach, einem Technologiekonzern für Mobilität und Industrietechnik, widmeten sich dem Thema und entwickelten in ihrem großen Azubi-Projekt ihren eigenen Nachhaltigkeitshelfer – den E-Scooter WHEEL-E.

Azubis und Ausbilder um Ausbildungsleiter Markus Dörig (1.v.r.) präsentieren gemeinsam den Wheel-E-Elektroscooter Foto: ZF Friedrichshafen AG

Elektromobilität ist in aller Munde und seit vergangenem Sommer sind E-Scooter im deutschen Straßenverkehr erlaubt. Damit wir in der Oberpfalz zukünftig auch schnell und unkompliziert von A nach B kommen, sorgen nun die Azubis der ZF. Passend zum Standort – schließlich ist das ZF-Werk in Auerbach ein Standort für Elektromobilität – entschieden sich die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahr für die Entwicklung eines eigenen E-Scooters.

Lediglich das Budget und das Abgabedatum werden bei diesen Projekten von den Ausbildern vorgegeben – alles andere liegt dann in den Händen der Auszubildenden, die komplett alle Entwicklungsschritte von der Planung bis zur Fertigstellung alleine stemmen müssen. Welche Teile benötigt man denn überhaupt für einen E-Scooter? Woher werden alle nötigen Materialien beschafft? Wie baut man die am besten zusammen? Und wie soll das Produkt eigentlich heißen? Alle diese Fragen mussten die Azubis eigenständig klären.

Hand in Hand arbeiten Azubis aller Ausbildungsrichtungen zusammen – Industriekaufleute, Industriemechaniker*innen, Elektroniker*innen, Mechatroniker*innen und Verfahrensmechaniker*innen – um am Ende ihr Ziel zu erreichen. Und nun steht er da: WHEEL-E, ein akkubetriebener, bis 16 Stundenkilometer schneller E-Scooter mit einer Laufzeit von zehn Stunden und einem Nettogewicht von rund 27 Kilogramm. WHEEL-E wird künftig sowohl als Vorzeigeprodukt etwa auf Ausbildungsmessen dabei sein sowie für interne Einsätze verwendet werden.

Die jährlich ausgerufenen Azubiprojekte haben bei ZF eine lange Tradition und werden durchgeführt, seit es am Standort Auerbach Ausbildung gibt. Zu den Highlights der inzwischen 30 Projekte gehören eine Wort-Uhr, eine Jukebox, ein Tablet-PC und jetzt natürlich der E-Scooter WHEEL-E. Damit schwimmen die Azubis ganz weit vorne auf der Trendwelle Elektromobilität mit.

Du möchtest keine News mehr aus der Region verpassen? Dann melde Dich jetzt für unseren Kanal bei der WhatsApp-Alternative Telegram an. Alternativ kannst Du dir einmal im Monat alles Wichtige aus der Oberpfalz kompakt in unserem Newsletter in Dein E-Mail-Postfach liefern lassen.

Zur Anmeldung geht es es hier entlang ...