Von KI bis Motorsport: Das sind die vier neuen Studiengänge an der OTHAW

Künstliche Intelligenz, Klimaschutz oder auch Fahrzeugtechnik sind die Zukunftsthemen. Ab dem Wintersemester stehen diese bei der OTH Amberg-Weiden noch mehr im Fokus. Denn die Hochschule erweitert ihr Angebot um vier innovative Studiengänge mit hervorragenden Berufsaussichten.

Die OTH Amberg-Weiden bietet ab dem kommenden Wintersemester den neuen Studiengang Motorsport Engineering an. Beim Running Snail Racing Team können die Studierenden das Wissen beim Bau eines Rennwagens gleich praktisch umsetzen. Foto: OTHAW

Die OTH Amberg-Weiden ist bekannt für ihr innovatives Studienangebot. Denn immer mehr junge Menschen zieht es an die Oberpfälzer Hochschule, um eines der modernen Fächer mit hervorragenden Berufsaussichten zu studieren. Nun legt die OTH nach und bietet zum Wintersemester gleich vier neue Bachelorstudiengänge an.

Motorsport Engineering

Im Studiengang Motorsport Engineering trifft Faszination auf Innovation. Denn kein Rennen könnte ohne das Know-how der Fahrzeugentwickler, der Frauen und Männer im Hintergrund, gewonnen werden. Sie bilden den Motor, die treibende Kraft für jedes Rennen. Der auf sieben Semester angelegte Bachelorstudiengang vermittelt Kenntnisse vom Maschinenbau über elektrische Antriebstechnik und autonomen Fahren bis zur Informationstechnik. Neben der eigenständigen Entwicklung und Konstruktion, also dem Anwenden der ingenieurwissenschaftlichen Erkenntnisse, liegt der Fokus auf "projektorientiertem Lernen". Dahinter steckt die Erfahrung, dass man beim eigenen Tun noch mehr und intensiver lernt als in der Vorlesung. Ein vergleichbarer Studiengang wird in Europa übrigens nur noch zweimal angeboten: in Stralsund und Oxford.

Energietechnik, Energieeffizienz und Klimaschutz

Der Klimaschutz gehört – insbesondere bei Energieerzeugung und Energiekonsum – zu den wichtigsten Aufgaben, die wir lösen müssen. Seit ihrer Gründung zählt die nachhaltige Energieversorgung sowie die Steigerung der Energieeffizienz zu den Kernarbeitsgebieten und Kernkompetenzen der OTH Amberg-Weiden. Nun wurde der bestehende Bachelorstudiengang Energietechnik und Energieeffizienz grundlegend überarbeitet und weiterentwickelt. Insbesondere der Zusammenhang zwischen Klimawandel/-schutz und Energietechnik steht nun von Beginn des Studiums an im Vordergrund.

Ingenieurpädagogik

Neu im Portfolio der OTH Amberg-Weiden ist das Studienfeld Pädagogik, das mit dem Bachelorstudiengang Ingenieurpädagogik – Berufliche Fachrichtung Elektroinformationstechnik und Berufliche Fachrichtung Metalltechnik startet. In diesem Studiengang werden die ingenieurwissenschaftlichen und praxisorientierten Lehrinhalte kombiniert mit einer pädagogischen Ausbildung. Durch die Grundlagenausbildung im technischen Bereich können die Absolventinnen und Absolventen bei Unternehmen im Ingenieurbereich arbeiten, oder sie setzen ein Masterstudium an einer Universität auf und können somit auch als Berufsschullehrer arbeiten.

Künstliche Intelligenz

Nach und nach ist Künstliche Intelligenz, kurz KI, in unseren Alltag eingezogen und mittlerweile nicht mehr wegzudenken: Intelligente Verkehrssteuerung, automatische Einparkhilfen oder Sprachbefehle und Sprachassistenten sind nur einige der Anwendungen, die durch KI erst möglich werden. So hat sich die KI auch – von einem Teilbereich der Informatik – zu einem eigenständigen Lehr-, Forschungs-, und Arbeitsfeld gewandelt. Um dem gerecht zu werden, startet – vorbehaltlich des Einvernehmens durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst – im kommenden Wintersemester der Bachelorstudiengang "Künstliche Intelligenz" an der OTH Amberg-Weiden. In dem Bachelorstudiengang lernen Studierende worauf es bei der Entwicklung von KI-gestützten Anwendungen ankommt. Zu den Schwerpunkten gehört dabei Maschinelles Lernen und die KI-gestützte Bild-, Sprach- und Sensorsignalverarbeitung. Praxisnahe Projektarbeiten, Exkursionen sowie Gastvorträge von Dozierenden aus Industrie und Forschung eröffnen Studierenden dabei einen vielschichtigen Einstieg in das Thema Künstliche Intelligenz. Entsprechend vielfältig gestalten sich auch die Karrieremöglichkeiten: KI-Fachkräfte sind sowohl in der Wissenschaft als auch in nahezu allen (Industrie-)Branchen äußerst gefragt.

Weitere Infos zu den Studienangeboten der OTHAW findest Du hier.

Du möchtest die neusten Nachrichten aus der Oberpfalz direkt auf Dein Handy geschickt bekommen? Dann melde Dich jetzt für unseren Kanal bei der WhatsApp-Alternative Telegram an. Alternativ kannst Du dir einmal im Monat alles Wichtige aus der Region kompakt in unserem Newsletter in Dein E-Mail-Postfach liefern lassen. Hier geht's zur Anmeldung >>>