Uniklinikum Regensburg zählt zu den besten Arbeitgebern Deutschlands

Das aktuelle Ranking von FOCUS-Business bescheinigt dem Universitätsklinikum Regensburg (UKR) einen Platz unter den beliebtesten Arbeitgebern. Im Bereich "Gesundheit und Soziales" ist das UKR sogar die Nummer eins in Bayern.

Im UKR arbeiten Mitarbeiter gerne: erneut belegt es einen Spitzenplatz im Arbeitgeberranking. Foto: UKR | Vincent Schmucker

Wenn Mitarbeiter gerne zur Arbeit gehen, dann liegt das neben einem ansprechenden Aufgabenfeld vor allem an attraktiven Arbeitsbedingungen und einem guten Arbeitsklima. Jedes Jahr ermittelt das Magazin FOCUS-Business gemeinsam mit dem Karrierenetzwerk XING und dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu, wo die besten Bedingungen für Arbeitnehmer in Deutschland herrschen.

Unter den Top-Arbeitgebern des diesjährigen Branchenrankings findet sich auch das Universitätsklinikum Regensburg auf Platz 42 von 1.000 untersuchten nationalen Konzernen wieder. Im Bereich "Gesundheit und Soziales" schafft es das UKR sogar an die bayerische Spitze - noch vor allen anderen Universitätskliniken oder Maximalversorgern, also den kommunalen, kirchlichen oder privaten Häusern.

Attraktive Arbeitsbedingungen am UKR

"Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital. Ohne sie könnten wir unseren Patienten nicht an 365 Tagen rund um die Uhr universitäre Spitzenmedizin bieten und gleichzeitig in Forschung und Lehre an der medizinischen Weiterentwicklung arbeiten", weiß Professor Dr. Oliver Kolbe, Ärztlicher Direktor des UKR.

Das Uniklinikum Regensburg gehört mit mehr als 4.600 Beschäftigten zu den größten Arbeitgebern der Region. Gearbeitet wird an 365 Tagen im Jahr in einem Drei-Schicht-Betrieb. Gerade deshalb sei das UKR bestrebt seinen Mitarbeitern möglichst attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten und familienfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen, so Professor Kolbe. 

Zu den Mitarbeiterangeboten des UKR zählen u.a. eine Kinderkrippe und ein Kindergarten mit großzügigen Öffnungszeiten, Kinderbetreuung während der Schulferien, flexible Arbeitszeitenmodelle sowie Betriebssport, Gesundheitstage und Fort- und Weiterbildungsangebote für die persönliche und fachliche Weiterentwicklung der Angestellten.

Ermittlung der Ergebnisse

Um zu den Ergebnissen zu gelangen, führte das Marktforschungsinstitut Statista eine Befragung unter mehr als 20.000 Arbeitnehmern durch. Hinzu kamen Daten der Portale Xing und kununu. Entscheidend war die Frage, ob die Beschäftigten ihren eigenen Arbeitgeber weiterempfehlen würden. Daneben flossen außerdem Details wie Betriebsklima, interne Kommunikation, Bezahlung, Image und Führungsstil ein. 

Mehr zu Deutschlands besten Arbeitgebern 2018