Schwandorf wird Mittelpunkt der bayerisch-böhmischen Kulturszene

Die bayerischen und tschechischen Nachbarregionen haben kulturell viel zu bieten – und dafür in Schwandorf eine Bühne gefunden. 60 Veranstaltungen sind von August 2020 bis Mai 2021 im Rahmen des Projekts Kulturstadt Bayern-Böhmen geplant. Wir stellen Dir die Highlights vor.

Die Kulturstadt Schwandorf wird ab 1. August zum Mittelpunkt der bayerisch-böhmischen Kulturszene. 60 Veranstaltungen sind bis Mai 2021 geplant. Foto: Oberpfälzer Wald - Landkreis Schwandorf

Schwandorf startet am 1. August als Kulturstadt Bayern-Böhmen mit einem bunten Programm in das große Veranstaltungsjahr: Livemusik aus den sechs Nachbarregionen entlang der bayerisch-tschechischen Grenze, die Outdoor-Ausstellung "Begegnungen – setkání" des Viechtacher Fotografs Herbert Pöhnl und der Kulturstadtpavillon als mobiles Infobüro unterhalten die Gäste von 11 bis 15 Uhr.

"Die Kulturstadt Bayern-Böhmen ist ein Leuchtturmprojekt, mit dem das Heimatministerium das Engagement der Menschen für ihre Region unterstützt", erklärt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. "Die gemeinsamen Wurzeln mit unseren tschechischen Nachbarn machen den Grenzraum zu einer einzigartigen Heimat. Ein alter Kulturraum wächst mit dem Projekt weiter zusammen." Ein wichtiges Ziel der Heimatpolitik sei es, so Albert Füracker weiter, den bayerisch-tschechischen Grenzraum weiter zu beleben und zu einer echten Zukunftsregion auszubauen.

Zweiter Anlauf nach dem Lockdown

Koordiniert durch das Centrum Bavaria Bohemia bereiteten die Schwandorfer gemeinsam mit ihren tschechischen Nachbarn ein buntes Programm aus Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Workshops und Führungen vor. "Schon bei den ersten Planungsworkshops waren wir überwältigt vom Interesse und der Kreativität der Schwandorfer Kulturakteure. Dass trotz der Corona-Pandemie im zweiten Anlauf nochmals ein Programm mit 60 Veranstaltungen auf die Füße gestellt werden konnte, spricht für sich", berichtet Dr. Veronika Hofinger, Leiterin des Centrum Bavaria Bohemia, bei der Vorstellung der 39 Seiten starken Programmbroschüre.

Symbolwert hat der Kulturstadtpavillon am Oberen Marktplatz in Schwandorf, ein eigens umgebauter Container in den Kulturstadtfarben. Dort gibt es Infos über kulturelle und touristische Angebote in den Nachbarregionen Oberfranken, Karlsbad, Oberpfalz, Pilsen, Niederbayern und Südböhmen. Darüber hinaus ist der Pavillon ein Ort der Begegnung und des Austausches. "An drei Augustsamstagen werden hier musikalische Matineen stattfinden. Geplant sind auch weitere Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen und Präsentationen", verrät David Bender, Projektmanager des Kulturstadtprojekts.

Das Programm der Kulturstadt Bayern-Böhmen erreicht im Mai 2021 in Schwandorf-Fronberg im Areal des Oberpfälzer Künstlerhauses mit einem großen Kulturfest seinen Höhepunkt. "Auf der 'Woche der Nachbarn' ist vom 13. bis 16. Mai 2021 das Beste aus Bayern und Böhmen geboten – tolle Bands, künstlerische Performances, interessante Workshops, Handwerkerstände, traditionelle Speisen und Getränke und nicht zuletzt der Festakt mit hochkarätigen Gästen", berichtet Susanne Lehnfeld, die als Leiterin des Kulturamts das Projekt tatkräftig begleitet.

Programm-Highlights im Überblick

  • Eröffnung des Kulturstadtprogramms am 1. August ab 11 Uhr

  • Tschechisches Filmwochenende von 6. bis 8. November

  • Fotoausstellung "Grünes Band" von 08. November bis 13. Dezember

  • Bayerisch-böhmische Krippenausstellung von 22. November bis 23. Dezember

  • Autorenlesung mit Jindřich Mann, dem Enkel des Schriftstellers Heinrich Mann, am 3. Dezember

  • Podiumsdiskussion "Die Oberpfalz und der Bezirk Pilsen – Nachbarregionen im Wandel" am 18. Februar

  • Schwandorfer Dokumentarfilmtage ZWICKL im März 

  • Bier trifft Knödel am 27. März 

  • Schwandorfer Kneipenfestival mit Warm-up am Kulturstadt-Pavillon am 30. April

  • Die Woche der Nachbarn von 13. bis 16. Mai 

Das zweisprachige Programm gibt es online als auch analog – und zwar im Kulturstadtpavillon von Mittwoch bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, Samstag 9 bis 12 Uhr, an verkaufsoffenen Sonntagen und Märkten sowie bei Veranstaltungen.  

 

Du möchtest die neusten Nachrichten aus der Oberpfalz direkt auf Dein Handy geschickt bekommen? Dann melde Dich jetzt für unseren Kanal bei der WhatsApp-Alternative Telegram an. Alternativ kannst Du dir einmal im Monat alles Wichtige aus der Region kompakt in unserem Newsletter in Dein E-Mail-Postfach liefern lassen. Hier geht's zur Anmeldung >>>