Regensburg gehört zu den zehn besten Städten

In Regensburg lässt es sich gut leben. Das bestätigt jetzt auch das Städteranking 2017. Laut Wirtschafswoche überzeugt die Domstadt mit einer besonderen Stärke: sie hat keine Schwäche.

In Regensburg lässt es sich gut leben. Die Lebensqualität ist hier besonders hoch. Foto: Regensburg Tourismus GmbH

Regensburg ist top! Beim Städteranking 2017 belegt die Domstadt den stolzen sechsten Platz. Was so viel bedeutet wie: Die Wirtschaft floriert, der Immobilienmarkt ist stark, die medizinische Versorgung lässt nichts zu wünschen übrig – und das sind nur drei von vielen Faktoren im Test des Forschungsinstituts IW Consult, der Wirtschaftswoche (WiWo) und von Immobilienscout24

Die größte Stärke Regensburgs laut Wirtschaftswoche: "Sie hat keine Schwäche. Leben auf gehobenem Niveau also." Im Dynamikranking der WiWo liegt Regensburg sogar auf dem fünften Platz. Hierfür wurden der Arbeitsmarkt, die Wirtschaftsstruktur, der Immobilienmarkt und die Lebensqualität der einzelnen Städte bewertet und die Veränderungsraten der vergangenen fünf Jahre verglichen. Die Universitätsstadt an der Donau bietet demnach auch beste Job- und Karriereaussichten für Hochschulabsolventen. Nicht ohne Grund ist die Ingenieursdichte in der Hauptstadt der Oberpfalz besonders hoch.

Auch die Wirtschaftskraft Regensburgs ist eine der höchsten bundesweit. Für die IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim kommt diese Nachricht nicht überraschend. "Viele international aufgestellte Unternehmen sorgen für Wachstum und Arbeitsplätze in ganz Ostbayern", sagt IHK-Präsident Gerhard Witzany. Sie investieren in Zukunftsbranchen wie E-Mobilität, Biotech, IT oder Sensorik. Dabei komme ihnen auch das Know-How der technologie- und praxisorientierten Hochschulen und Wissenstransferstellen in der Region zu Gute. Die wiederum locken Forscher und Entwickler aus aller Welt in die Domstadt. Ein starkes Netzwerk, von dem alle Beteiligten profitieren.