OTH Regensburg ist beste bayerische Hochschule - in Sachen Pflege

Im Fachbereich Pflegewissenschaften erreicht die OTH Regensburg im CHE-Ranking bundesweit den dritten Platz. Die Studierenden loben vor allem den Praxisbezug und die persönliche Betreuung.

 

Die OTH Regensburg ist die beste bayerische Hochschule für angewandte Wissenschaften im Fachbereich Pflegewissenschaft. Foto: Florian Hammerich

Die OTH Regensburg schneidet im aktuellen CHE-Hochschulranking im Bereich Pflegewissenschaft als beste bayerische Hochschule für angewandte Wissenschaften ab. Mit einer Gesamtnote von 1,9 erreicht sie auch bundesweit einen sehr guten dritten Platz.

40 der insgesamt 184 Studierenden haben an der Umfrage teilgenommen und die Studiengänge Pflege (dual) und Pflegemanagement als praxisbezogen und akademisch fundiert bewertet. Das duale Studium absolvieren die Studierenden in Kooperation mit der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege der Barmherzigen Brüder Regensburg. Sehr zufrieden sind sie mit der allgemeinen Studiensituation und der Betreuung durch Lehrende. Auch in der Kategorie „Kontakt zur Berufspraxis“ kann das Fachgebiet überzeugen und sich einen Platz in der Spitzengruppe sichern. Die Faktoren „Bibliotheken“, „IT-Ausstattung“ und „Räume“ schneiden jeweils mit 1,4 ab; die Kategorie „Prüfungen“ bewerteten die Studierenden mit der Note 1,8.

Neue Studiengänge im Bereich Gesundheit

Die OTH Regensburg hat in den vergangenen zehn Jahren viele neue Studiengänge im Fachbereich Gesundheit eingerichtet. Dazu gehören die Bachelorstudiengänge Biomedical Engineering, Logopädie, Medizinische Informatik, Pflege, Pflegemanagement und Physiotherapie und der Master Advanced Nursing Practice. Das eigens gegründete „Regensburg Center of Health Sciences and Technology“ bündelt die gesammelte Expertise aus diesen Bereichen. Prof. Dr. Klaudia Winkler, als Vizepräsidentin der OTH Regensburg verantwortlich für den Bereich Gesundheit, sieht die OTH Regensburg als Motor für die gesundheitsbezogene Entwicklung in der Oberpfalz und ganz Ostbayern.

Auch die für den Bereich Pflege zuständigen Professorinnen Prof. Dr. Christa Mohr und Prof. Dr. Annette Meussling-Sentpali sehen die Entwicklung der OTH Regensburg auf ihren Fachgebieten als herausragend an. Themen wie „Palliative Care“ oder „Betriebliche Gesundheitsförderung“ bereichern das Spektrum der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften. Im vergangenen Wintersemester haben die beiden Professorinnen für ihr Engagement den erstmalig ausgelobten Alice Eckl-Pflegepreis in Höhe von 5000 Euro von der Otto Helmut und Alice Eckl Stiftung erhalten.

Alle Informationen und Daten zum CHE-Ranking sind online abrufbar unter www.zeit.de/che-ranking.

Noch mehr Bildungsmöglichkeiten in der Oberpfalz gibt es hier!