OTH gründet Regensburg School of Digital Sciences

Was gestern noch State Of The Art war kann Morgen schon antiquiert sein. So rasant verändert die Digitalisierung unser Leben. An der Regensburg School of Digital Sciences (RSDS) werden Studierende der OTH Regensburg nun auf die Arbeitswelt der Zukunft vorbereitet.

Die OTH Regensburg macht mit ihrer neuen Regensburg School of Digital Sciences Studierende fit für die Digitalisierung. Es wird dazu neue Digitalisierungsprofessuren geben. Foto: Florian Hammerich

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg setzt auf Zukunft und gründet die Regensburg School of Digital Sciences (RSDS). An dieser zentralen Einrichtung wird das Thema Digitalisierung als eine Querschnittsthematik verstanden, die neue Fragestellungen in allen Studienfeldern hervorbringt. „Sie betrifft alle Lebensbereiche und damit auch alle Wissenschaftsdisziplinen“, sagt Prof. Dr. Ralph Schneider, Vizepräsident und von Seiten der Hochschulleitung für die School verantwortlich.

Die RSDS ist für ihn die neue „Informationsdrehscheibe“ der OTH zum Thema Digitalisierung in der Lehre. „Dabei setzen wir ganz bewusst nicht nur auf einzelne, hoch spezialisierte neue digitale Studiengänge, sondern auf eine Breitenwirkung, indem wir das Thema auf alle Studienfächer ausweiten“, sagt Prof. Dr. Schneider.

Optimale Vorbereitung

Ziel der School sei es, Studierende optimal vorzubereiten auf die Umgestaltung der Arbeitswelt und der Gesellschaft, die mit der Digitalisierung einhergehe, erklärt der Beauftragte der School Prof. Dr. Markus Heckner. Bereiche wie das Handwerk oder das Gesundheitswesen würden beispielsweise zunehmend digitalisiert. Der Dachdecker etwa könne das Dach mit einer Drohne untersuchen, in den Krankenhäusern könnten Position und Zustand von Betten in Echtzeit dargestellt werden und Ärzte könnten ihre Diagnosen durch automatische Bilderkennung optimieren.

„Neben der Technologie werden sich aber auch die Arbeitsweisen verändern“, so Prof. Dr. Heckner weiter. Hierarchien würden zunehmend flacher, Mitarbeiter arbeiten mehr in agilen, selbstorganisierenden Teams. Mit dem neuen Lehrangebot sollen Studierende in die Lage versetzt werden, sich erfolgreich und verantwortungsbewusst in der digitalisierten Arbeitswelt und Gesellschaft zu bewegen.

Ethische Fragen diskutieren

Das fakultätsübergreifende Lehrangebot der RSDS wird neben Informatik-Kompetenz auch übergreifende Kompetenzen zur Digitalisierung vermitteln, die gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgeentwicklungen ebenso wie ethische Fragen umfassen.

Das Lehr- und Studienangebot wird insgesamt sieben neue Digitalisierungsprofessuren ausgestalten. Drei davon konnten bereits zum Wintersemester 2020/2021 besetzt werden. 

 

Du möchtest die neusten Nachrichten aus der Oberpfalz direkt auf Dein Handy geschickt bekommen? Dann melde Dich jetzt für unseren Kanal bei der WhatsApp-Alternative Telegram an. Alternativ kannst Du dir einmal im Monat alles Wichtige aus der Region kompakt in unserem Newsletter in Dein E-Mail-Postfach liefern lassen. Hier geht's zur Anmeldung >>>