Neumarkt und OTH Amberg-Weiden starten Digitales InnovationsLabor (DIL)

Das Digitale InnovationsLabor (DIL) soll Unternehmen, Institutionen, Schulen und kommunale Einrichtungen in und um Neumarkt auf dem Weg in eine digitale Zukunft begleiten – mit Anwendungsorientierten Qualifizierungs- und Kooperationsangeboten.

In Neumarkt in der Oberpfalz gibt es künftig eine Anlaufstelle für alle Fragen in Sachen Digitalisierung: das Digitale InnovationsLabor (DIL) der OTH Amberg-Weiden. Foto: Pixabay

In Neumarkt in der Oberpfalz sollen Unternehmen, Institutionen, Schulen und kommunale Einrichtungen fit gemacht werden für die digitale Zukunft. Dafür gibt es jetzt auch eine konkrete Anlaufstelle: das Digitale InnovationsLabor (DIL) der OTH Amberg-Weiden. Mit Angeboten in Studium und Weiterbildung, Studienvorbereitung, der Nachhaltigkeit und Ethik sowie in der Unterstützung von Gründungsideen sollen vor allem regionale Unternehmen bei der Gestaltung ihrer digitalen Transformation unterstützt werden, so OTH-Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. mit der Stadt Neumarkt in der Oberpfalz Dabei würden sich die Angebote und Dienstleistungen an den Bedürfnissen der Wirtschaft im Raum Neumarkt ausrichten.

Der technologische Wandel schreitet rasant voran, dadurch wird lebenslanges Lernen immer mehr zum Schlüssel für Erfolg – bei Unternehmen, für Arbeitnehmer:innen, für Schüler:innen und Studierende. Genau hier wird die OTH Amberg-Weiden mit dem DIL in Kooperation mit der Stadt Neumarkt und in Zusammenarbeit mit der IHK, der HWK, dem BayernLab, anderer regionaler Initiativen und benachbarter digitaler Gründerzentren die Menschen, die Wirtschaft und die Institutionen in der Region Neumarkt unterstützen. „Ich freue mich sehr, dass die OTH Amberg-Weiden mit uns diesen Weg einer an den Anwendern orientierten Digitalisierung gehen wird und ich bin zuversichtlich, dass wir damit eine Entwicklung anstoßen, die auf viel Nachfrage treffen wird“, sagt Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann.

Von Studienvorbereitung bis hin zu Zertifikaten

BeVorStudium, Mathebrückenkurs, Fit ins Studium – das sind bestehende Formate der OTH Amberg-Weiden zur Studienvorbereitung, die künftig auch in Neumarkt angeboten werden sollen. Ebenso die Angebote im Weiterbildungsbereich wie berufsbegleitende Studiengänge, modulare Weiterbildung und Zertifikatskurse. Ein weiterer Baustein liegt auf den Schwerpunkt Ethik und Nachhaltigkeit: Veranstaltungen wie das EthikForum, Assessoren-Training, das ETHNA-Zertifikat der OTH Amberg-Weiden oder Unterstützung bei Umweltschutz & Klimazielen sind hier geplante Angebote. Der vierte Kooperationsansatz besteht in der Förderung von innovativen digitalen Gründungsprojekten und einer branchenübergreifenden Vernetzung von innovativen Start-ups mit etablierten Unternehmen.

DIL vorerst im BayernLab Neumarkt

Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung nimmt das Digitale InnonationsLabor (DIL) die Arbeit auf. Bis die von der Stadt Neumarkt vorgesehenen Büroräume bezugsfertig sind, werden Prof. Ralph Hartleben, Wissenschaftlicher Leiter des Digitalen InnovationsLabors, und Projektmitarbeiter Philipp Hermannsdörfer, von einem Projektbüro in den Räumen des BayernLab Neumarkt im Neuen Markt aus agieren.