Neues Bad in Neumarkt hat einen Namen

In Neumarkt wird gerade ein neues Hallenbad gebaut. Jetzt hat es einen offiziellen Namen. Er soll für Entspannung, Wellness und Historie stehen.

Teile der Jury stellen den Namen vor.

Bis 2020 soll mitten in Neumarkt ein neues Schwimmbad entstehen. Die Stadt hatte ihre Bürger dazu aufgerufen, Namensvorschläge einzuschicken. Das Feedback war überwältigend, mehr als 600 Vorschläge sind insgesamt zusammengekommen. Jetzt hat eine neunköpfige Jury beschlossen: Das neue Bad wird "Schlossbad" heißen.

Die Wahl war keine leichte. Die Jury, bestehend unter anderem aus Bürgermeister Thomas Thumann und Stadträtin Pedra Wittmann, musste sich in der Endauswahl aus zehn Favoriten entscheiden. "Der Name ist originell, eingängig und kein Kunstwort. Davon versprechen wir uns eine gute Vermarktbarkeit und natürlich auch eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung", sagt Dominique Kinzkofer, Geschäftsführer der Stadtwerke Neumarkt, zur Entscheidung.

Der Name, der auf die Residenz Neumarkt anspielt, soll auch Entspannung, Wellness und Historie vermitteln, so der Oberbürgermeister. Das Schlossbad soll bis 2020 fertig sein und hat ab dann ganzjährig geöffnet. Das Bad wird von Sport bis Spaß einiges bieten: Strömungskanal, Wasserrutschen, ein Sport- und ein Kursbecken sowie Saunen und Ruheräume.

Hier erfährst Du bald mehr über das Schlossbad und hier kannst Du dir den Baufortschritt anschauen.