Modernste Bildungsmöglichkeiten an der Chamer Berufsschule

Eine der modernsten Berufsschulen in Bayern steht in Cham. Neben dem Fachbereich Elektro wurde jetzt das neue Gebäude für die Fachbereiche Kfz und Metall eingeweiht.

Der Haupteingang der neuen Berufsschule Cham. Foto: Landratsamt Cham/Schuhbauer

Das Berufsschul-Kompetenzzentrum in Cham hat seinen Neubau für die Fachbereiche Kfz und Metall eröffnet. Mit seinen top-ausgestatteten Gebäuden gehört es zu den modernsten Berufsschulen in Bayern und wird auch vom Freistaat gefördert. „Die bayerische Wirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte, um ihre aktuelle Top-Position zu halten. Diese werden in Zukunft auch hier bestens ausgebildet“, sagte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Einweihung.

Landrat Franz Löffler hob den Höchststand an Arbeitsplätzen im Landkreis Cham hervor. Auch eine Arbeitslosenquote von 1,9 Prozent sei kein Selbstläufer, sondern harte Arbeit von innovativen Unternehmern und fleißigen Fachkräften. Die Standortentscheidung für die neue Berufsschule neben dem Technologie Campus Cham, einer Außenstelle der Technischen Hochschule Deggendorf, sei richtig gewesen. „Akademische und berufliche Bildung – das ist kein Widerspruch, sondern die absolut richtige Antwort auf das Anforderungsprofil der Wirtschaft und die Qualität der Fachkräfte", so Löffler.

Beste Perspektiven in vielen Fachbereichen

Für das vierte und letzte Modul der Berufsschule Cham ist in wenigen Wochen Spatenstich. Mit einer Gesamtinvestition von rund 40 Millionen Euro gibt es in Cham dann eine Top-Ausbildung in den Fachbereichen Elektro, Kfz-Mechatronik, Elektromobilität, Metall/Anlagenmechanik, Erneuerbare Energien, Wirtschaft, Gesundheit und Hotel & Gastronomie.

 

Du interessierst Dich für die verschiedenen Bildungsmöglichkeiten in der Oberpfalz? Dann schau mal hier...