Luftkunstort Amberg veranstaltet 5. Luftnacht

Im September findet in Amberg die 5. Luftnacht statt. Von Kunst-Himmel bis Latex-Barbie - die Besucher erwartet wieder ein buntes Programm mit internationalen Künstlern und Musikern.

Die Alternative Miss World Sasha Frolova tritt bei der 5. Amberger Luftnacht auf. Foto: Marcus Rembann

Amberg geht wieder in die Luft! Zwar ist es noch eine Weile hin, bist zur 5. Luftnacht am 8. September, aber das luftige Programm steht jetzt schon fest. Vom Malteser- bis zum Multifunktionsplatz kannst Du an diesem Samstag die sonst so unsichtbare Luft mit allen Sinnen erleben... 

Da ist zum Beispiel ein pulsierendes Herz, in das sich die Besucher hineinlegen und bei Herzschlagklängen einfach entspannen können. Ein paar Meter weiter dann das volle Kontrastprogramm: Hier sorgt die belgische Brassband Kermesz à l‘Est mit ihrer lauten und aktivierenden Musik für gute Laune. Für alle, die es gerne etwas verrückt mögen, ist der Marktplatz die richtige Anlaufstelle. Knallbunte Farben, außergewöhnliche Formen und Latex gibt es bei der Show der Alternative Miss World Sasha Frolova. Außerdem zeigt hier Tobi van Deisner, Europameister der Ballonkunst sein „gigaBALLONgantisches“ Programm und begeistert damit kleine wie große Zuschauer. Zu späterer Stunde zaubern die französischen Künstler von Collectif Coin eine moderne Ballon-Licht-Sound-Show in die historische Kulisse des Maltesergartens.

Das Abendprogramm geht von 18 bis 23 Uhr, vorher gibt es einen Familiennachmittag.

Kunst zum Mitmachen

In diesem Jahr können die Amberger auch selbst mitmachen. Schüler, Kindergärten, Vereine, Firmen, Teams und einfach jeder ist dazu eingeladen, ein eigenes Kunstwerk zu gestalten. Dafür sollen fünf Meter lange Banner bemalt, bestickt oder beklebt werden. Die entstandenen Kunstwerke bilden dann gemeinsam einen Kunst-Himmel über der Fußgängerzone. Das Material kann zum Preis von 50 Euro je Banner zusammen mit Bearbeitungsvorschlägen und einer kleinen Gebrauchsanweisung ab den Pfingstferien im Luftmuseum abgeholt werden. Bis zum Beginn der Sommerferien sollten die fertigen Kunstbanner wieder im Luftmuseum abgegeben sein, damit sie rechtzeitig zur Luftnacht aufgehängt werden können.

 

Was Amberg sonst noch zu bieten hat? Schau mal hier...