Landestheater Oberpfalz: Kultur gegen den Leerstand

Das Landestheater Oberpfalz will mit dem Projekt ZwischenSpielRaum kulturelle Veranstaltungen in ländliche Gegenden bringen. In drei verschiedenen Dörfern werden leerstehende Immobilien zur Bühne.

Mit dem Modellprojekt "ZwischenSpielRaum" will das Landestheater Oberpfalz Leerstände im ländlichen Raum bespielen und mit kulturellen Angeboten begeistern. Foto: Jochen Schwab/LTO

Theater- und kulturelles Leben zieht in leerstehende Häuser ein: Das ist die Idee des Projekts "ZwischenSpielRaum" des Landestheaters Oberpfalz (LTO). In den kommenden drei Jahren sucht sich das Theater in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab und Schwandorf eine Partnergemeinde für jeweils ein Jahr, um dort in einem Leerstand eine temporäre Bühne zu schaffen. Denn gerade im ländlichen Raum gehen immer mehr Orte des Zusammenseins und der sozialen Begegnung verloren. Das Landestheater Oberpfalz will das mit ZwischenSpielRaum ändern und in den Dörfern - zunächst temporär - eine Begegnungs- und Spielstätte mit viel Freiraum etablieren.

 

Dorfgeschichte steht im Mittelpunkt

Diese Bühne auf Zeit soll aber nicht nur vom LTO genutzt werden, sondern auch den Kulturschaffenden vor Ort zum gemeinsamen Spielen, Musizieren und Schreiben zur Verfügung stehen. Die Geschichte des ausgewählten Dorfes steht dabei im Mittelpunkt. 

„Als Landestheater mit extensivem Gastspielbetrieb sind wir prädestiniert für ein solches Projekt“, sagt der Geschäftsführer des Landestheaters Oberpfalz, Wolfgang Meidenbauer: „Unsere Regionalität und unsere lokale Verwurzelung sind dabei unser stärkstes Pfund.“

Tina Lorenz, Dramaturgin des LTOs, freut sich auf das Projekt, das noch in diesem Jahr starten soll: „Während man kulturelle Zwischennutzung eigentlich eher aus urbanen Zusammenhängen kennt, macht es auf dem Dorf noch viel mehr Sinn, sich mit Kultur gegen den Leerstand zu wenden. Das Projekt ZwischenSpielRaum ist in seiner Konzeption absolut einzigartig.“ 

 

Gefördert durch das Landwirtschaftsministerium

Gefördert wird das Modellprojekt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen der Ausschreibung "LandKULTUR". ZwischenSpielRaum ist das erste geförderte Vorhaben von über 900 eingereichten Projekten.

 

Mehr zum Förderprojekt
Mehr zum Spielplan des LTO