Kurzfilmwoche Regensburg sucht regionale Filmemacher*innen

Die Stanley Kubricks, Sofia Coppolas und Steven Spielbergs aus den Postleitzahlengebieten 92, 93, 94, 84 sind nun gefordert: Die Kurzfilmwoche freut sich auf Filmeinreichungen aus der Region und gewährt regionalen Filmemacher*innen eine verlängerte Deadline für die Rubrik "Regionalfenster".

26. Internationale Kurzfilmwoche Foto: Sabine Franzl

Im März 2020 bestreitet die Kurzfilmwoche Regensburg ihre 26. Edition und sucht wieder spannende Filme für die große Leinwand. Das Festival findet vom 11. - 18. März statt und zeigt im Anschluss daran wieder die Preisträgerfilme und Publikumslieblinge. Wie jedes Jahr sucht das Festival nicht nur die schönsten Beiträge aus aller Welt, sondern insbesondere auch die aus Regensburg und dem Umland. Und jetzt bist du gefragt, also schnapp dir eine Kamera, werde kreativ und reiche deinen Beitrag bei dem Festival unter www.kurzfilmwoche.de ein.

Wichtig: Das Regionalfenster zeichnet sich nicht durch Perfektionismus, sondern durch seinen ganz eigenen besonderen Charme aus. Gesucht sind deshalb Witz, Kreativität und gute Ideen aus Regensburg und Umgebung. Mitmachen lohnt sich in mehrfacher Hinsicht für dich: ob Fame und Anerkennung oder die Aussicht auf eine kleine Finanzspritze in Form von Preisgeldern. Die Mittelbayerische lobt wieder zwei Preise in Höhe von jeweils 500 Euro für die besten Beiträge aus. Vergeben werden die Preise von der Regionalfensterjury, die sich für diese Edition aus Annette Ebmeier (RegensburgNow), Raphaela Herzog (ADK Bayern) und Clemens Rudolph (freischaffender Produzent für Film, Computeranimation und Computergrafik) zusammensetzt.

Ob Anfänger oder alter Hase, die Chance seinen Film vor Publikum mit Familie und Freunden im Kino zu zeigen, solltest du dir nicht entgehen lassen.

Die Deadline für die Filmeinreichung für das Regionalfenster ist der 31.12.2019.
Alle Infos rund um das Festival unter www.kurzfilmwoche.de