Film WACKERSDORF kommt in die Kinos der Oberpfalz

Jeder Oberpfälzer hat seine ganz persönlichen Erinnerungen an die Proteste gegen die WAA, hat Geschichten darüber gehört oder kennt das "Wackersdorf-Gefühl". Jetzt kommt ein Film über die damaligen Ereignisse ins Kino. Wir schauen ihn uns an.

Oliver Haffner verfilmt die ­Geschichte der Anfänge des ­Widerstandes gegen die geplante Wiederaufarbeitungsanlage im oberpfälzischen Wackersdorf als brandaktuelles Politdrama. Foto: Alamode Film

Oberpfalz, 1980er Jahre: Die Arbeitslosenzahlen steigen und der Schwandorfer Landrat Hans Schuierer (Johannes Zeiler) steht unter Druck, Perspektiven für die Bevölkerung zu schaffen. Da erscheinen ihm die Pläne der Bayerischen Staatsregierung wie ein Geschenk: In der beschaulichen Gemeinde Wackersdorf soll eine atomare Wiederaufbereitungsanlage (WAA) gebaut werden, die wirtschaftlichen Aufschwung für die ganze Region verspricht. Doch als der Freistaat ohne rechtliche Grundlage mit Gewalt gegen Proteste einer Bürgerinitiative vorgeht, die sich für den Erhalt der Natur in ihrer Heimat einsetzt, steigen in Schuierer Zweifel auf. Vielleicht ist die Anlage doch nicht so harmlos wie behauptet. Er beginnt nachzuforschen und legt sich mit der mächtigen Strauß-Regierung an.

WACKERSDORF ist ein packendes Polit-Drama über die Hintergründe, die zu dem legendären Protest gegen den Bau der WAA in der Oberpfalz führten. Johannes Zeiler (FAUST) spielt den Lokalpolitiker Hans Schuierer, der seine Karriere und seine Zukunft aufs Spiel setzte, weil er kompromisslos für Recht und Gerechtigkeit kämpfte. An Originalschauplätzen im Landkreis Schwandorf gedreht, verfolgt der Film die Geburtsstunde der zivilen Widerstandsbewegung in der BRD. Ein Plädoyer für demokratische Werte und Bürgerengagement, heute so aktuell wie damals.

Mehr Infos

Mehr Infos zum Film unter wackersdorf-film.de.
Finde hier die Vorstellungen in deiner Nähe: www.kino-zeit.de.

WACKERSDORF läuft zum Filmstart unter anderem in folgenden Kinos der Oberpfalz: 

  • Amberg: Cineplex Amberg
  • Burglengenfeld: Starmexx-Erlebniskino
  • Neumarkt in der Oberpfalz: Cineplex Neumarkt
  • Nittenau: Kino Center Nittenau
  • Oberviechtach: Lichtspielhaus
  • Regensburg: Ostentor-Kino
  • Schwandorf: Union Kino
  • Sulzbach-Rosenberg: LULI Kinocenter
  • Tirschenreuth: Cineplanet Tirschenreuth

Mehr zum Thema

"WAA Wackersdorf – Vor und hinter dem Zaun" Eine Fotodokumentation von Gerhard Götz

Gerhard Götz dokumentierte als nebenberuflicher Fotojournalist die Protestbewegung auf der einen Seite des Zauns für die lokale Tageszeitung. Zugleich kam er durch seine hauptberufliche Tätigkeit als Bundesgrenzschutz-Beamter auch auf die andere Seite, wo er Polizeikontrollen und den Baufortschritt der WAA festhalten konnte. Ab 1987 beauftragte ihn sogar die DWW (Deutsche Wiederaufarbeitungsanlage Wackersdorf) Pressefotos zu schießen. Der im September 2018 neu erschienene Bildband präsentiert zum Teil bisher unveröffentlichtes Bildmaterial und gewährt mit über 500 Fotos Einblick in die besondere Tätigkeit von Gerhard Götz vor und hinter dem Zaun der WAA Wackersdorf von 1981 bis 1989.

 

 

Bildband mit über 500 Fotografien, einem einleitenden Text zur Geschichte der WAA, Landkarte, Glossar, Bildunterschriften und historischen Zeitungszitaten. 256 Seiten, über 500 Fotografien Format 22 x 28 cm, ISBN: 978-3-943242-94-2 Preis: 29,90 EUR

Weitere Infos unter www.waa-wackersdorf.de