Figaro und Frankenstein am Theater Regensburg

Am Theater Regensburg gibt es in der Saison 2018/19 wieder ein buntes Programm unter dem Motto "Kontraste". Zeitgenössische Stücke und Filmadaptionen, aber auch Klassiker kommen auf die Bühne.

Der neue Spielplan des Theaters Regensburg für die Saison 2018/19 ist da. Foto: Jochen Quast

In der kommenden Saison hat das Theater Regensburg wieder viele neue Aufführungen geplant. Insgesamt 29 Premieren, darunter neun Uraufführungen, drei deutschsprachige Erstaufführungen und eine deutsche Erstaufführung, sind dabei. Das neue Programm steht unter dem Motto "Kontraste". 

Premieren von klassisch bis zeitgenössisch

Das Schauspiel bringt vor allem internationale und zeitgenössische Stücke und Filmadaptionen auf die Bühne. Auch das Siegerstück des internationalen Dramenwettbewerbs "Talking About Borders" wird in Regensburg uraufgeführt. Die Klassiker kommen mit "Käthchen von Heilbronn", "Frankenstein" oder "Vor Sonnenaufgang" auch nicht zu kurz.

Das Musiktheater eröffnet die Spielzeit mit Verdis Oper "Nabucco". Außerdem sind Mozarts "Le nozze di Figaro", die Regensburger Erstaufführung "Chess – Das Musical", Carl Maria von Webers "Der Freischütz" und viele weitere Stücke dabei. Zum Abschluss der Saison ruft erneut der Regensburger Hafen. Nach dem großen Zuspruch für den "Holländer im Hafen" wird der Industriehafen erneut mit einer Oper unter freiem Himmel bespielt, diesmal mit Puccinis Opernthriller "Tosca".

Im Tanz beginnt die Spielzeit mit der Uraufführung "Der Tod und das Mädchen" und der Eigenkreation "Kontraste". Die "Tanz.Fabrik!", in der die Tänzer selbst zu Choreographen werden, geht diese Saison schon in die siebte Runde.

Für die jüngeren Zuschauer ist in der kommenden Saison auch wieder Einiges geboten. Neue und witzige Stücke wie "Yoda ich bin! Alles ich weiß!" oder Klassiker wie "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen werden vom Jungen Theater auf die Bühne gebracht. Auch die Kooperation zwischen Cantemus-Chor und dem Theater Regensburg findet 2018/19 eine Fortsetzung, wo professionelle Sänger und Nachwuchstalente des Chores zusammen auf der Bühne stehen. Außerdem können die Zuschauer auf zwei weitere Produktionen des Kinder- und Jugendclubs gespannt sein.

Mitte Mai erscheint auch das dazugehörige Spielzeitheft mit genaueren Informationen zu Spielplan, Ensemble und Service.

Du willst noch mehr über Regensburg und sein Kulturangebot erfahren? Dann schau doch mal hier...