Ferientipp: Bayerwald-Tierpark Lohberg

Es müssen nicht immer Elefanten und Tiger sein: Rund 400 Tiere aus dem bayerisch-böhmischen Grenzgebiet könnt Ihr im Tierpark Lohberg in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

400 heimische Tiere in 100 Arten - darunter der Wolf - leben im Bayerwald-Tierpark Lohberg am Fuße des Großen Arbers. Foto: Bayerwald-Tierpark Lohberg

Heimische Tierarten könnt Ihr im Tierpark bei Lohberg beobachten: Rund 400 Tiere des bayerisch-böhmischen Grenzgebietes leben hier in natürlicher Umgebung. Am Fuße des Großen Arber gelegen, bietet der Bayerwald-Tierpark die besten Voraussetzungen auch an heißen Sommertagen einen angenehmen Spaziergang in der Natur zu Wolf, Luchs und Wiesen zu unternehmen. Außerdem gibt es neben einem Abenteuerspielplatz auch einen Streichelzoo, in dem Deine Kinder mit Ziegen und anderen Haustierrassen auf Tuchfühlung gehen. Der Tierpark Lohberg bietet ganzjährig „Tierpark-Tage” für Kinder, Themen- und Nachtführungen an. 

 

GEÖFFNET: April bis Oktober, ab 9 Uhr, letzter Einlass: 17 Uhr; November bis März, geöffnet ab 10 Uhr, letzter Einlass: 16 Uhr

EINTRITT: Erwachsene: 5 Euro, Kinder (4-16 Jahre): 3 Euro

Weitere Infos unter www.bayerwald-tierpark.de