"Fensterln" im Stadtmuseum Weiden

Das Weidener Stadtmuseum lässt sich nicht unterkriegen und bastelt an einem sicheren Pandemie-Programm für das 125. Jubiläum in diesem Jahr. Für die Osterzeit haben sich die Mitarbeiter des Kulturzentrums etwas Besonderes einfallen lassen: Fensterln im Museum.

Beim "Fensterln" erwartet die Besucher:innen das ein oder andere bekannte Gesicht. Foto: Stadtmuseum Weiden

Das Stadtmuseum Weiden feiert in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag und hatte vor der Pandemie eigentlich große Pläne für dieses Jubiläum: Neben einer Vortragsreihe zu Geschichten aus der Stadthistorie und den Schätzen des Museums, sollten eine Ausstellung, ein Museumsfest, ein Schätztag (Expert:innen bewerten heimische Schätze) sowie die museumspädagogische Aktion "Hafnerkinder"stattfinden.

Doch die Veranstalter:innen sind guten Mutes, dass sie einen großen Teil dieser Pläne trotzem realisieren können und fangen mit einer kleinen, corona-gerechten Aktion an – und zwar darf gefensterlt werden.

In den Erdgeschoß-Fenstern des Kulturzentrums Hans Bauer zur Schulgasse und zur Michaelskirche hin wird das Stadtmuseum immer wieder Exponate präsentieren, die ersten bereits zur Osterzeit. Religiöse Volkskunst und der Osterhase gehen dabei Hand in Hand. Die Weidener können also ab sofort in ihrem Museum "fensterln", viel Spaß dabei.

Du möchtest die neusten Nachrichten aus der Oberpfalz direkt auf Dein Handy geschickt bekommen? Dann melde Dich jetzt für unseren Kanal bei der WhatsApp-Alternative Telegram an. Alternativ kannst Du dir einmal im Monat alles Wichtige aus der Region kompakt in unserem Newsletter in Dein E-Mail-Postfach liefern lassen. Hier geht's zur Anmeldung >>>