Erholung, Bewegung und Natur im Tal der Schwarzen Laber

Dieses kleine Paradies verbindet die Landkreis Regensburg und Neumarkt miteinander – und bietet Dir diverse Freizeitmöglichkeiten: vom Wandernausflug über Radfahren bishin zur Klettertour.

Auf vielfältige Art und Weise beeindruckt das Tal der Schwarzen Laber, das sowohl Erholungsuchende als auch Sportler:innen anzieht. Die Liebe zur Natur ist ihnen gemein. Obendrein finden sie Ruhe fernab der Hektik des Alltags – wie hier auf dem Schwarze Laber-Radweg bei Eilsbrunn im Landkreis Regensburg. Foto: Stefan Gruber | Landkreis Regensburg

Kennst Du das Tal der Schwarzen Laber? Die Schwarze Laber entspringt in der kleinen Ortschaft Laaber bei Neumarkt und mündet bei Sinzing in die Donau. Zahlreiche alte Mühlen und historische Märkte säumen ihre Ufer, denn schon vor vielen Jahrhunderten verlief hier die Königsstraße von Nürnberg nach Regensburg. Dieses idyllische Paradies verbindet die Landkreise Regensburg und Neumarkt i.d. OPf. Hier kannst Du Wandern, Radfahren oder Einfach-mal-die-Seele-baumeln-lassen. Auf der Webseite www.schwarze-laber.de mit Infos zu Freizeit & Kultur, Rad-Wander-Weg, Orte & Sehenswertes sowie Anreise & Service bist Du dabei bestens informiert. „Besonders in Zeiten wie diesen können wir uns glücklich schätzen, dieses wunderschöne Tal vor der Haustür zu haben", sagt die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger.

Radfahren, wandern oder einfach nur die Stille genießen

Im Tal der Schwarzen Laber kommen übrigens auch Sportler:innen auf ihre Kosten – auf dem über 80 Kilometer langen Schwarze Laber-Radwanderweg zwischen Sinzing und Neumarkt i.d. OPf. zum Beispiel: Je nach Kondition und Wissensdurst kannst Du die Strecke in verschieden langen Etappen erfahren. Die Einteilung in drei Etappen ist ein Vorschlag, bei dem Du genügend Zeit hast, die Schönheiten des Tals der Schwarzen Laber zu entdecken. Der Rad-Wander-Weg zeichnet sich daneben aber noch durch eine weitere Besonderheit aus: Entlang des Flusses entstanden 2013 an mehreren Standorten künstlerisch gestaltete Pavillons, die jeweils zu einem Teilbereich des übergeordneten Leitthemas „Fluss – Tal der Schwarzen Laber“ informieren.

Iyllische Wanderwege wie der Burgensteig oder der Main-Donau-Wanderweg laden zu ausgedehnten Streifzügen entlang des Flusses ein, vorbei an steil aufragenden Kalksteinfelsen, südländisch anmutenden Jurahängen mit einzigartiger Flora und Fauna, Mühlen, Burgruinen, sehenswerten Orten und Rastplätzen. Örtliche Rundtouren und Themenwege ergänzen das Spektrum.

Auch Kletterer:innen werden entlang der Schwarzen Laber fündig: Hier kannst Du als durchtrainierter Sportler:in im Gebiet zwischen Alling und Schönhofen in den beliebten Jurafelsen mit ausgewiesenen Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade den Gipfel erklimmen.

Also, wann unternimmst Du einen Ausflug ins Tal der Schwarzen Laber?