Der Neumarkter Stadtpark soll schöner werden

In den kommenden Jahren wird die grüne Oase der Stadt um ganze 3.500 Quadratmeter wachsen. Wasserterrassen, ausladende Wiesenflächen und Gärten sollen Platz schaffen für Freizeit und Erholung, aber auch für Insekten, Pflanzen und Kultur.

Der Stadtpark in Neumarkt soll bald in neuem Glanz erstrahlen. Eine große Treppe zwischen der Großen Wiese auf der Schanze und dem unteren Stadtparkbereich soll der Erschließung dienen und zum Besuch einladen. Foto: Stadt Neumarkt

In Neumarkt in der Oberpfalz steht das größte Grünanlagenprojekt seit der Landesgartenschau 1998 an: Der Stadtpark soll nicht nur größer, sondern auch noch schöner werden. Die Erweiterung des Areals umfasst rund 3.500 Quadratmeter. Denn der Behelfsparkplatz „Hotel Wunder“ wird zur Stadtparkfläche umgestaltet. Gegenüber in der Mühlstraße entstehen dafür neue Pkw-Parkplätze. Auch der Leitgraben wird wieder freigelegt und als historisches Bauwerk erlebbar werden. Wasserterrassen und ein Spielbereich sind geplant, ebenso wie eine Pergola, die Schatten für die Besucher spenden soll. 

Auch im restlichen Stadtpark sind zahlreiche Umgestaltungen vorgesehen, wie zum Beispiel auf der Großen Wiese auf der Schanze, die künftig als Areal für Erholung und Freizeit für Groß und Klein dienen soll. Nach unten hin zum Weiher und zum Leitgraben werden Terrassengärten mit Sitzstufen, Stauden und Heckenbändern eine angenehme Umgebung geschaffen. Eine große Treppe verbindet die Große Wiese auf der Schanze und den unteren Stadtparkbereich.

Raum für Insekten, Pflanzen und Kultur

Große Wiesenflächen am Südhang schaffen zudem neue Lebensräume für Insekten und seltene Pflanzen. Hinter der großen Wiese auf der Schanze in Richtung Papiermühle entsteht das sogenannte „Blaue Tal“. Angedacht sind blaue Frühjahrsblüher, die dem Bereich den Namen geben. Hier sollen unter alten Eichen Kunst und Kultur ihren Platz finden.

Mit der Investition von rund 5,1 Millionen Euro für den Stadtpark wird der gesamte Grüngürtel um die Altstadt geschlossen. Außerdem gibt es für das Vorhaben eine hohe Förderung der Regierung von bis zu 2,8 Millionen Euro. „Es wird ein Park für alle“, sagt Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann, „Mit den attraktiven Wasserlandschaften, den Stufenanlagen, der Treppe und den vielen Möglichkeiten wird der Stadtpark nach der Umgestaltung ein markanter Anziehungspunkt“.

 

Aktuelle Nachrichten aus Neumarkt bekommst Du jetzt auch über WhatsApp und Co. Melde Dich gleich hier für unseren Messengerdienst an>