Bezahlbare Mieten für Studis in der Oberpfalz

Endlich den gewünschten Studienplatz ergattert? Die Freude kann schnell getrübt werden, wenn es an die Wohnungssuche in der Traumstadt geht. Mieten explodieren – kleine, bezahlbare Wohnungen sind Mangelware. Anders in Amberg und Weiden.

Bezahlbar wohnen in der Oberpfalz: Studienrende können sich die Wohnheim-Mieten in Amberg und Weiden noch leisten. Foto: OTH Amberg-Weiden

600 Euro für ein WG-Zimmer? Klingt utopisch, ist in München aber Wirklichkeit. Neben München sind vor allem Großstädte wie Hamburg, Stuttgart oder Frankfurt am Main teure Pflaster, was die Mieten angeht. Mehr Wohnraum für's Geld bekommen hingegen Studierende in Amberg und Weiden.

Rund 240 bis 290 Euro müssen die Studis hier für einen Wohnheimplatz berappen, also weniger als die Hälfte im Vergleich zu München. "Im Gegensatz zu den Großstädten stehen damit auch Studierenden mit geringerer Finanzkraft ausreichend viele Wohnheimplätze in Hochschulnähe zur Verfügung, so dass die Aufnahme eines Studiums nicht an fehlenden Wohnmöglichkeiten scheitert", sagt Josef Tost, Geschäftsführer des Studentenwerks Oberfranken. Dieses ist Träger der Studentenwohnanlagen Am Eisberg in Amberg sowie Fischerberg und Postkeller in Weiden.

Während Erstsemester in München oder Hamburg bis zur letzten Minute eine bezahlbare Wohnung suchen, können sich Studienanfänger*innen an der OTH Amberg-Weiden also entspannt zurücklehnen und stressfrei ins Studium starten.

Du willst mehr Infos aus Amberg oder Weiden über WhatsApp und Co. erhalten? Dann abboniere am besten gleich unseren kostenlosen Messengerdienst.