Ausbildungsstart 2017: Rund 450 Lehrstellen offen

Ein großes Lehrstellenangebot finden unter anderem angehende Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Foto: HighwayStarz

Über 2.500 Lehrlinge haben zum 1. September ihre Ausbildung in der Oberpfalz begonnen. Aber: Rund 450 Lehrstellen sind unbesetzt geblieben, besonders in den Bereichen Lager/Logistik, Dienstleistungen, Handel, Hotel und Gastronomie. So hat die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer beispielsweise noch 97 freie Ausbildungsplätze im Landkreis Regensburg und jeweils über 40 in Amberg und Weiden.

„Mit über 130 Handwerksberufen bietet das Handwerk Chancen für jedes Talent. Nach dem Gesellenbrief kann man verschiedene Stufen der Karriereleiter erklimmen: den Handwerksmeister, das selbstständige Unternehmertum oder den Betriebswirt“, sagt Hans Schmidt, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz.

Weitere Infos zur Lehrstellensuche und Berufsorientierung:

  • Die IHK Lehrstellenbörse ist eine Matching-Plattform für Schulabgänger und Betriebe. Hier sind zahlreiche freie Lehrstellen in der Region mit sofortigem Ausbildungsbeginn eingestellt.
  • Die Kampagne Elternstolz der bayerischen IHKs, Handwerkskammern sowie des Wirtschaftsministeriums richtet sich vor allem an Eltern, die als Berater ihrer Kinder die Chancen einer Berufsausbildung aufzeigen sollen.