Amberger Luftmuseum feiert Jubiläum: 100 x Luft - 100 Sonderausstellungen

100 neue Facetten der Luft - mehr als 100 verschiedene Künstler - in 13 Jahren Luftmuseum. Am 26. Januar feiert das Luftmuseum in Amberg sein Jubiläum anlässlich der 100. Sonderausstellung. Aber 2019 erwartet Dich hier noch viel mehr ...

Am 26.01.2019 eröffnet das Luftmuseum in Amberg seine 100. Sonderausstellung mit vielen tollen Künstlern. Foto: Peter Angermann

Im Luftmuseum in Amberg erwartet Dich im neuen Jahr eine ganze Menge mehr als nur heißer Luft - schließlich gibt es etwas zu feiern: die 100. luftige Sonderausstellung. Seit inzwischen 13 Jahre lockt das besondere Museum in der Amberger Altstadt Besucher aus Nah und Fern an. Am 26. Januar um 19.30 Uhr wird dieses Jubiläum gebührend gefeiert. Aber das ist noch längst nicht alles ...

 

Hier ein Überblick über alle Sonderausstellungen 2019:

 

27. Januar bis 21. April 2019 - Eröffnung 26. Januar: HABITAT - Vom Mensch geprägte Lebensräume

In der ersten Sonderausstellung zeigt Tom Hegen aus München seine Fotoserie "HABITAT - Vom Mensch geprägte Lebensräume". Der Fotograf und Grafikdesigner legt den Fokus bei seinen Fotografien besonders auf Landschaften, die durch menschliche Eingriffe verändert wurden. Seine Ausstellung lässt Dich unseren Planeten aus einer neuen Perspektive entdecken und die Ausmaße menschlicher Intervention auf der Erde begreifen. Im Dezember 2018 waren seine Arbeiten bereits auf dem Tollwood-Winterfestival in München zu sehen. Das Buch zur Bildreihe HABITAT ist ebenfalls im Winter 2018 erschienen. 

Mehr>


27. Januar bis 21. April 2019: Peter Angermanns Sonderausstellung "Plein Air Kirchen" in der gotischen Hauskapelle

Peter Angermann malt Naturbilder. Und zwar nicht irgendwelche: Die ausgestellten kleinformatigen Ölbilder sind direkt vor dem Motiv in freier Natur gemalt - unter freiem Himmel, eben „en plein air“. Dazu ist Angermann meist mit dem Fahrrad unterwegs, mit dem Farbkasten, einer Alu-Teleskopstaffelei und einer Box mit zwei Leinwänden. In der Ausstellung sind vorwiegend Motive aus der oberpfälzischen und fränkischen Umgebung mit Dorfkirchen zu sehen.

Mehr>


28. April bis 28. Juli 2019 - Eröffnung am 27. April: Being there - Wies Noest (NL)

Wies Noests Projekte sind Langzeitprojekte. Sie baut eine Sammlung auf und spielt mit einzelnen Elementen oder Teilen. Die Sammlung beinhaltet Formen aus textilem Material, die unterschiedlich kombiniert zu einer eigenen Installation werden. Sie bezieht die Umgebung mit ein, die Sichtachsen und Gehwege, Wetter und Licht addieren das Übrige zu diesem einen Moment, in dem der Betrachter die Skulpturen bestaunt. Die stetig wachsende Sammlung „Being there“ besteht derzeit aus 30 farbenfrohen Luftskulpturen, die bereits knapp 50 Orte bereist haben.

Mehr>


28. April bis 28. Juli 2019: Ruách - Ein Hauch von Gott

Erstmals gibt es eine gemeinsame Ausstellung der Kunstsammlungen des Bistums Regensburg und des Luftmuseums. Die Kölner Künstlerin Ulli Böhmelmann zeigt in der gotischen Hauskapelle ihre dafür neu entworfene Installation. Mit großer Achtsamkeit für den Raum gestaltet Böhmelmann eine Arbeit, die den Besucher berührt. Blaue, dünne Fäden sind in einem 2x2 Meter großen Tuch verknüpft und überspannen den Kapellenraum. Als feiner Vorhang reichen die Fäden an den Rändern der Installation bis zum Boden, zur Mitte hin öffnet sich unter den kürzeren Fäden ein Bogen, der den Blick auf den Altar öffnet. Der Besucher wird zum Innehalten eingeladen und bei seinem stillen Schritt von den Fäden wie von einem Atemhauch gestreift.

Mehr>


2. Juni 2019: 13. LUFTBOOTTREFFEN und Museumsfest


4. August bis 27. Oktober 2019 - Eröffnung am 3. August: Lineare Buckelarbeiten - AIR_LUFTPLASTICS  

Johannes Steininger ist Klangkünstler und legt in seiner Luftkunst den Schwerpunkt auf Geräusch- und Klanginterventionen der auditiven Architektur. In seinen anti-skulpturalen Objekten, die mit der bildhauerisch-plastischen Technik des Hoch-Reliefs ausgearbeitet sind, durchdringen sich geschmeidige Kunststoffe, Schicht für Schicht. Die reine, gegenstandslose Luft dienst als korrespondierendes Material, das sich zu den volumetrischen Verformungen in der Fläche ausprägt. Die im Luftmuseum gezeigten Arbeiten sind aerostatische Resonanzkörper, positioniert an den Begrenzungsflächen als schwingende Vinyl-Membranflächen.

Mehr>


4. August bis 27. Oktober 2019: Akis - Anne Pfeifer und Bernhard Kreutzer

Im Zentrum der Arbeit von Anne Pfeifer und Bernhard Kreutzer stehen kinetische Objekte, Installationen und Videoinstallationen. Im Luftmuseum präsentiert das Künstlerduo eine kinetische Luft-Installation, die angetrieben durch Motoren in Bewegung versetzt wird. Propeller bringen geometrische Objekte in rhythmische Schwingungen. Es entsteht ein an- und abschwellender luftiger Sound.

Mehr>


3. November 2019 bis 19. Januar 2020 - Eröffnung am 2. November: Ingold Airlines - Res Ingold

Im Spätherbst erwartet Dich eine Ausstellung von den frühen Versuchen der Schwerkraftüberwindung über den technischen und metaphorischen Begriff des Fliegens bis zu den springenden Punkten zwischen der verschiedenen Motiven. Gezeigt werden künstlerische Objekte, die in Beziehung zum Luftverkehr stehen und in eine multimediale Erzählung über deren schwebende Hintergründe verwickelt sind.

Mehr>


3. November 2019 bis 19. Januar 2020
: DSCHINN - Marion Mack

Mehr>

Auch unser Oberpfalz-Entdecker Jakob hat schon mal im Amberger Luftmuseum vorbeigeschaut hast. Hier erfährst Du, was er dort alles erlebt hat>

Aktuelle Nachrichten aus Amberg bekommst Du jetzt auch über WhatsApp und Co. Melde Dich gleich hier für unseren Messengerdienst an>