Neues

Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz goes to „das sündikat“

weiden_sündikat_fenster_foto_teamDas sündikat belebt schon seit Jahren die lokale und regionale Kulturszene in und um Weiden. Foto: Christian Simmerl

Bereits seit 2014 belebt der Verein die Weidener Kulturszene. Bisher konnten mehr als 60 Veranstaltungen mit regionalen und internationalen Künstlern realisiert werden – und auch in der Corona-Krise wurden die Macher:innen erfinderisch.

Der Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz wird jährlich in verschiedenen Kategorien verliehen. In diesem Jahr in den Kategorien „Fotografie mit Schwerpunkt Industriekultur“, „Popularmusik“ und „Kulturvereine“. In der dritten Kategorie wurde ein Kulturverein gesucht, dem es seit vielen Jahren gelingt, mit einem abwechslungsreichen Programm und kreativen Projekten – insbesondere auch während der Corona-Pandemie – die lokale und regionale Kulturszene zu beleben. 19 Vorschläge wurden der Jury vorgelegt – überzeugen konnte schließlich „das sündikat“ aus Weiden. Der Verein darf sich nun über ein Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro freuen. „Das sündikat sorgt für mehr kulturelle Vielfalt über alle Genres und Generationen hinweg. Der Verein hat den Kulturpreis absolut verdient“, sagt Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher.

Der Kulturverein „das sündikat e.V.“ wurde 2014 gegründet. Bisher konnten mehr als 60 Veranstaltungen mit regionalen und internationalen Künstlern realisiert werden. Der Verein begeistert auch immer wieder mit neuen, kreativen Ideen. Seit 2015 etwa funktioniert „das sündikat“ im Rahmen des Projekts „Pop-up-Club“ Leerstände zu Kulturorten um und bespielt diese für jeweils drei Monate. Auch auf die Corona-Pandemie reagierte der Verein kreativ: Im April 2020 etwa fand man mit der Aktion „Sündikat x Soli x Stream“ Möglichkeiten, die Kulturschaffenden zu unterstützen. Bereits 2017 wurde „das sündikat“ mit dem Bayerischen Popkulturpreis und 2018 mit dem Deutschen Spielstättenpreis ausgezeichnet. 

In den anderen beiden Kategorien wurden der Fotograf Robert Christ aus Waldsassen und die Popkünstlerin Rebekka Maier alias „Die Nowak“ aus Sinzing (Landkreis Regensburg) ausgezeichnet. Preisträger des Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz 2022 sind das Erasmus-Gymnasium Amberg, die Manga-Buchautorin Alexa Valenzuela Chavez aus Ebermannsdorf (Landkreis Amberg-Sulzbach) und das Redaktionsteam des Magazins „Sowohl-als auch“ des Stadtjugendrings Regensburg. Die Preisträger erhalten jeweils 1.500 Euro.

Stadt Weiden in der Oberpfalz

Weiden in der Oberpfalz ist eine weltoffene, junge und junggebliebene Stadt in der Mitte Europas vorstellen, in der das wirtschaftliche und kulturelle Leben pulsiert.