Felix Schäffer beim Segeln
Foto: Maurice Redmond

In der Weihnachtsbäckerei mit Nina & Velja’s Kitchen

Plätzchen gehören zur Adventszeit wie Zimt auf Sterne, Marmelade in Spitzbuben oder Vanille ins Kipferl – und jeder hat seine eigenen zuckersüßen Favoriten. Bei den Vorzeige-Gastronomen Nina & Velja aus Weiden sind es Gingerbread Cookies. Gemeinsam mit Sohn Luka backen die beiden ihre Lieblingsplätzchen für oberpfalz.de.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Jahr ist wieder alles anders und doch ähnlich 2021: Weihnachtsmärkte mussten schließen, Konzerte werden abgesagt, keine geselligen Glühweinrunden mit alten Freunden und erst recht keine Feiern unterm Firmenweihnachtsbaum. Denn immer noch hat uns die Pandemie fest im Griff, Kontaktreduzierung bleibt das Gebot.

Plätzchen und Glüghin

Doch gerade deswegen haben wir wieder einmal die Möglichkeit, die staade Zeit wirklich auch endlich mal als solche zu genießen. Statt von Weihnachtsfeier zu Weihnachtsfeier zu hetzen, gilt es Zuhause zu bleiben und den besinnlichen Advent mit selbstgebackenen Plätzchen und Monika Bernhards Glühgin im kleinen Kreise der Liebsten zu erleben. 

Damit euch die Plätzchenideen nicht ausgehen, haben wir eine Geschichte aus dem vergangenen Jahr reaktiviert: Unsere Rückkehrer und beliebten Weidener Gastronomen Nina und Velja von Nina & Velja’s Kitchen stellen ihre liebsten Plätchen samt Rezept vor: Gingerbread Cookies. Der wahre Experte am Mixer ist allerdings Sohn Luka …

zum-glueck-zurueck_weiden_nina&veljas-kitchen_nina&velja-kochenDie gebürtige Weidnerin Nina und ihr Partner Velja bringen mit ihrem Foodtruck den Geschmack Londons in die Oberpfalz. Und mit ihrem Plätzchenrezept Weihnachten in Deine Küche. Foto: Alex Unger

Rezept: Gingerbread Cookies von Nina & Velja

Zuaten für 20 Personen:

  • 120g Butter (weich)
  • 1½ EL Golden Syrup*
  • 170g Muscovado Zucker (Mascobado)
  • ½ TL feines Meersalz
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • ¼ TL Natron
  • 2 TL Gingerbread Gewürzmischung**
  • ¼ TL Ingwerpulver
  • Ca. 60g Zucker

Zubereitung:

Muscovado (Mascobado), Zucker und Salz in einer großen Schüssel mit dem Flachrührer aufschlagen. Das Ei dazugeben und vermischen. Dann alle trockenen Zutaten, außer dem Zucker, dazugeben und zu einem recht klebrigen Teig verrühren. Etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig 20 kleine Bällchen formen. Den Zucker auf einen kleinen Teller geben und die Bällchen einzeln darin wenden. Mit etwas Abstand auf die beiden Backbleche verteilen.

Dann etwa 8 – 9 Minuten backen, bis aus den Kugeln flache Kekse und goldbraune Cookies geworden sind. Auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen. Und schmecken lassen.

–––––––––––––––––––––––––––

* Golden Syrup ist ein sehr dickflüssiger, wahnsinnig leckerer Sirup, der in England unheimlich beliebt ist und oft verwendet wird. In Deutschland ist er nicht so leicht zu finden, bzw. man kann ihn teuer online bestellen … Wir denken, dass Goldsaft die deutsche Alternative ist. Haben diesen aber noch nicht getestet. Alternativ könnt ihr Zuckerrohrmolasse oder Honig benutzen. Das wird aber euer Ergebnis beeinflussen. Man kann Golden Syrup auch recht einfach selber machen. Im Internet findet man diverse Rezepte.

** Wir machen unsere Gewürzmischungen immer selbst. Für Gingerbread Gewürz einfach 4 EL gemahlenen Zimt (am besten Ceylon), 3 EL Ingwerpulver, ¼ TL gemahlene Nelken und 1 TL frisch gemahlene Muskatnuss vermengen.

Cindy ist eine gebürtige Oberpfälzerin mit Sinn für schöne Worte und Rollenspiele. Nach mehreren Jahren in Berlin ist sie in ihre Heimatstadt Amberg zurückgekehrt – und frönt dort ihrer Leidenschaft fürs Schreiben und Filmen. Beides gehört glücklicherweise auch beim Oberpfalz Marketing zu ihren Hauptaufgaben. Das nennt man dann wohl eine Win-Win-Situation.