Felix Schäffer beim Segeln

Dokufilmfest ZWICKL wird zur Roadshow

Das ZWICKL ist ein kleines und feines Filmfestival. Mit außergewöhnlichen Dokumentarfilmen flimmert es an ungewöhnlichen Orten der Oberpfalz – und das für einen Zwickl pro Film. In diesem Jahr startet das Festival unter dem Motto Roadshow am 1. Oktober. Die Kick-off-Veranstaltung am Freitagabend wird live aus der Schwandorfer Spitalkirche auf YouTube gestreamt.

Mit insgesamt 42 Filmen in sechs Programmsparten, einem großen Rahmenprogramm mit Kinderaction, Publikumsgesprächen und der Vergabe des Bayerischen Dokumentarfilmpreises ZETT startet am 1. Oktober das ZWICKL 2021 unter dem Motto Roadshow. Denn das Festival tourt heuer durch die Oberpfalz. Die Eröffnungsveranstaltung in der Spitalkirche Schwandorf am Freitagabend ab 19 Uhr streamen die Organisatoren live und kostenlos auf dem YouTube-Kanal der Stadt Schwandorf. „Wir haben uns entschlossen, die Eröffnung live aus der Spitalkirche online zu übertragen, um unser Publikum in der ganzen Oberpfalz zu erreichen und den Festivalstart gemeinsam feiern zu können“, erklärt Festivalleiterin Anne Schleicher.

Im Anschluss um 19:45 Uhr läuft der Eröffnungsfilm Wem gehört mein Dorf? kostenlos auf YouTube. Das Werk stammt aus dem Themenblock Heimat & Reisen. Im Heimatdorf des Regisseurs, dem Ostseebad Göhren auf Rügen, soll ein Naturschutzgebiet mit IFerienwohnungen bebaut werden. In der Bevölkerung regt sich eine Widerstandsbewegung, die sich zur nächsten Kommunalwahl aufstellen lässt – um doch noch alles zu kippen.

Ab 2. Oktober geht das ZWICKL mit seinem Filmprogramm on Tour durch die Oberpfalz und macht an den Wochenenden in Schönsee, Bad Kötzting, Nittenau, Regensburg und Amberg Halt. Zum großen Abschluss kehrt das ZWICKL von 27. Oktober bis 1. November zurück nach Schwandorf. 

Den direkten YouTube-Link zur Eröffnung gibt es am Freitag auf  www.2wickl.de.

Cindy ist eine gebürtige Oberpfälzerin mit Sinn für schöne Worte und Rollenspiele. Nach mehreren Jahren in Berlin ist sie in ihre Heimatstadt Amberg zurückgekehrt – und frönt dort ihrer Leidenschaft fürs Schreiben und Filmen. Beides gehört glücklicherweise auch beim Oberpfalz Marketing zu ihren Hauptaufgaben. Das nennt man dann wohl eine Win-Win-Situation.