Wissenstransfer in der Oberpfalz

Wissenstransfer

Wissenstransfer ist ein Schlüsselbegriff für die Wirtschafts- und Strukturpolitik und spielt eine maßgebliche Rolle in der wirtschaftlichen Entwicklung. Dadurch lassen sich Forschungs- und Entwicklungsergebnisse betrieblich und wirtschaftlich umsetzen.

Wissenstransfer erfolgt in der Oberpfalz durch die Hochschulen der Region und durch spezielle Institute, die an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft eine Brückenfunktion erfüllen. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen ausgewählte Institutionen vor, die in der Oberpfalz den Wissenstransfer fördern. Profitieren auch Sie von diesem Know-how.


Fraunhofer UMSICHT

Logo Fraunhofer UMSICHT ATZ

Seit 1990 entwickelt Fraunhofer UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg (ehemals ATZ Entwicklungszentrum) wirtschaftsnahe Konzepte und Verfahren zur Bereitstellung und zum Einsatz von Energie, Rohstoffen und Materialien. Fraunhofer UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg begleitet Kunden von der Verfahrensidee bis zur Pilotanlage und von der Produktentwicklung bis zur Pilotproduktion. Integrierte Prozessbetrachtungen für effiziente, wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen stehen hierbei im Mittelpunkt.

Mehr Infos unter www.umsicht-atz.fraunhofer.de


Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e. V. (OTTI)

Logo OTTIDas Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut e. V. fördert satzungsgemäß die Wirtschaft durch Wissenstransfer. Die Institution will Visionen entwickeln, Vordenker sein und Impulse setzen. Der Wissenstransfer wird ermöglicht durch Tagungen, Symposien und Seminare sowie direkt in den Bereichen Beratung, Training, individuelle Information und Weiterqualifikation. Neben vielen Unternehmen umfasst das OTTI-Netzwerk die Wirtschaftskammern, die kommunalen Körperschaften, die Hochschulen und außeruniversitäre Institute sowie die Ministerien des Bundes und des Landes Bayern. Eine enge Zusammenarbeit mit der von OTTI gegründeten Beteiligungsgesellschaft S-Refit AG erleichtert die Finanzierung von innovativen Vorhaben.

Mehr Infos unter www.otti.de


Forschungs- und Technologietransfer Universität Regensburg (FUTUR)

FUTUR ist eine fachübergreifende Einrichtung der Universität Regensburg für den Wissenstransfer zwischen Universität und Wirtschaft. Diese Einrichtung ist Vermittler, Dolmetscher und Katalysator zwischen Universität und Wirtschaft. Sie erfüllt somit ihre Funktion zugunsten beider Partner: Universität und Wirtschaft. Wesentliches Ziel des universitären Forschungs- und Technologietransfers ist es, einerseits das vorhandene Wissens- und Innovationspotential der Universität Interessenten aus der Wirtschaft zugänglich zu machen, andererseits Praxisimpulse in den Universitätsbereich zu bringen und Drittmittel einzuwerben.

Mehr Infos unter www.uni-regensburg.de


Institut für Angewandte Forschung und Wirtschaftskooperation (IAFW)

Das IAFW ist die Dachorganisation für alle Forschungsaktivitäten der Hochschule Regensburg. Es soll eine Brücke zwischen der anwendungsbezogenen Wissenschaft und der industriellen Praxis schlagen und im Rahmen von Veranstaltungen zum Wissens- und Technologietransfer die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft auf hohem Niveau ermöglichen. Dabei erhalten die Unternehmen nicht nur direkten Zugriff auf neueste Erkenntnisse und Ergebnisse sondern haben durch den gezielten Wissensaustausch mit Spezialisten der Hochschule auch die Möglichkeit, Antworten auf konkrete Problemstellungen zu erhalten. Die Zusammenarbeit mit dem IAFW bietet nicht nur Großunternehmen, sondern verstärkt auch kleinen und mittleren Unternehmen, die häufig über keine oder nur geringe Kapazitäten im Bereich Forschung und Entwicklung verfügen, die Chance, ihre Innovationsfähigkeit deutlich zu steigern.

Mehr Infos unter www.hs-regensburg.de

 

Veranstaltungskalender

<<  April 14  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
141516
    

Diese Seite teilen