Kultur im Landkreis Tirschenreuth

Der Landkreis Tirschenreuth ist zwar klein, aber kulturell ganz groß. Innovative und moderne Theaterformate bis hin zu einem der beliebtesten Ausflugszielen der Oberpfalz, der Stiftsbibliothek in Waldsassen - hier wird es Dir sicher nicht langweilig werden! 

Modernes Theater Tirschenreuth

Das Moderne Theater Tirschenreuth ist ein echter Geheimtipp für Kulturbegeisterte. Dahinter steht ein kleiner Verein mit rund 100 Mitgliedern. Das erklärte Ziel: die darstellende Kunst in der Region zu fördern. Die Eigenproduktionen sind regelmäßig ausverkauft. Die Schauspieler sind zwar Amateure, aber sie arbeiten immer mit professionellen Regisseuren zusammen. Wie hoch der Stellenwert des eher kleinen Vereins inzwischen ist, zeigt die Tatsache, dass der Bayerische Kulturfonds das Projekt finanziell unterstützt. Außerdem beteiligen sich der Bezirk Oberpfalz, die Stadt Tirschenreuth und die Landkreise Tirschenreuth und Neustadt an der Waldnaab an den Kosten. Mit "Servus King - Elvis in der Oberpfalz" präsentiert das Moderne Theater Tirschenreuth seine bisher größte Produktion. Unterstützung kommt vom Landestheater Oberpfalz. 

 

Wir haben uns mit dem Vorsitzenden Florian Winklmüller über "sein" Theater unterhalten - hier geht's zum Interview!

Stiftsbibliothek der Abtei in Waldsassen

Die Stiftsbibliothek der Abtei Waldsassen gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Oberpfalz. Schon 1433 wurde mit dem Bau der ersten Bibliothek begonnen. Dieses Gebäude wurde jedoch zerstört. Von 1681 bis 1746 entstand dann der noch heute vorhandene Bibliotheksaal im Übergangsstil von Hochbarock zu Rokoko.  

Lebensgroße, von Karl Stilp geschnitzte Figuren tragen die Galerie, die den Saal umläuft. Sie stellen die Formen des menschlichen Hochmutes dar – so steht man zum Beispiel der Dummheit, Eitelkeit oder Neugierde gegenüber. Auch ein Blick nach oben lohnt sich: Der Stuck an der Decke stammt vom Italiener Jacopo Appiani und verleiht dem Raum sein besonderes Flair.

MuseumsQuartier Tirschenreuth

Kleines Museum mit großem Inhalt: Im MuseumsQuartier Tirschenreuth gibt es für Jung und Alt viel zu entdecken. Es ist im ehemaligen Kloster der Stadt untergebracht. Neben dem Oberpfälzer Fischereimuseum bekommst du hier Einblick in fünf Themenbereiche der Geschichte von Tirschenreuth. Sprechenden Fische, Porzellan- und Krippenausstellungen, die Plan-Weseritzer Heimatstube, die Ikonen Ausstellung und der berühmteste Sohn der Stadt, Johann Andreas Schmeller, der Begründer der bayrischen Sprachwissenschaft, warten auf hier auf Dich.

Knopfmuseum in Bärnau

Bärnau war einst die Hochburg der Knopfindustrie: In der Blütezeit waren insgesamt 32 Unternehmen tätig und bildeten damals die Lebensgrundlage der ganzen Region. Im Deutschen Knopfmuseum kannst du noch heute in die Welt der Knöpfe eintauchen. Auf zwei Stockwerken werden Knöpfe aus vier Jahrhunderten aus verschiedenen Materialien, die zur Knopfproduktion verwendeten Maschinen und verschiedene Herstellungsmethoden gezeigt. Hier findest du übrigens auch den größten und den kleinsten Perlmuttknopf der Welt. 

Geschichtspark Bärnau-Tachov

Im Geschichtspark Bärnau-Tachov kann man sich in eine andere Zeit zurückversetzen. Das grenzüberschreitenden Projekt stellt das mittelalterliche Alltagsleben der Region vom 9. bis ins 13. Jahrhundert dar. Bei einem Rundgang durchstreifst du ein frühmittelalterliches slawisches Dorf, erklimmst die imposante Turmhügelburg des 11. Jahrhunderts und gelangst schließlich in eine hochmittelalterliche Siedlung. In der modernen Ausstellung werden zudem all die Aspekte und Entwicklungen, die Techniken und Bauweisen der dargestellten Epochen spannend erklärt.