Kultur im Landkreis Cham

Das kulturelle Angebot im Landkreis Cham ist vielfältig: In über 30 Museen und Galerien werden Kunst und Kulturgeschichte vermittelt. Anspruchsvolle Konzertreihen wechseln sich ab mit Freilichtfestspielen und Kulturfestivals. Einen besonderen Stellenwert hat das Theaterspielen - vom traditionellen Volksschauspiel bis zum „Klassiker auf Bairisch“. 

Konzerthaus Blaibach

Mitten im Bayerischen Wald ist mit dem Kultur- und Konzerthaus Blaibach eine Vision Wirklichkeit geworden. Die minimalistische Architektur des Baus mit einer Fassade aus einzelnen Granitsteinern erinnert an die Wurzeln Blaibachs als Steinhauerdorf. Entstanden ist ein modernes kulturelles Zentrum von überregionaler Strahlkraft als neuer Anziehungspunkt für Kunstliebhaber und Künstler von Nah und Fern. Die einzigartige Akustik dieses monolithischen Gebäudes, das Platz für 200 Besucher bietet, wird in Fachkreisen in den höchsten Tönen gelobt. Hier geben sich nicht nur internationale Künstler der Klassik und Moderne die Ehre, sondern auch regionale Musiker und Gruppen bringen Leben in das Haus.

Weltkunstmuseum im Schloss Altrandsberg

Hier kannst Du nicht nur eine Zeit-, sondern gleich eine ganze Weltreise unternehmen und die berühmtesten Kunst- und Kulturgegenstände der verschiedenen Epochen und Länder bewundern. Es sind zwar keine Originale, aber immerhin originalgetreue Nachbildungen, wie die Büste der Nofretete oder den Denker von Rodin, die im Weltkunstmuseum ausgestellt sind. Die in Miltach ansässige Firma ARA Kunst ist unter anderem auf die Herstellung von Museumsreplikaten spezialisiert und hat die Nachbildungen als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Untergebracht ist das Museum im Schloss Altrandsberg, einer historischen Vierflügelanlage aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Kunstwanderweg Eschlkam

Kultur entdecken mal anders - und zwar auf Schusters Rappen: Der Markt und Kulturförderkreis Eschlkam bietet unmittelbar an der bayerisch-böhmischen Grenze ein besonderes Kunst- und Landschaftserlebnis an. Unter dem Motto "Grenzbegegnungen - Wege zwischen Ost und West" finden sich entlang der Kunstwanderwegs auf dem Höhenzug der Leminger Höhe Skulpturen und Installationen verschiedener Künstler. Im Kunstpavillon in Stachesried haben amerikanische, tschechische und deutsche Künstler die spannungsvolle Thematik "In der Mitte Europas - Licht und Schatten" aufgegriffen. 

Kunst entlang der Glasstraße 

Im Bayerischen Wald dreht sich alles um das Thema Glas. Das Glashandwerk hat hier Jahrhunderte alte Tradition und genießt Weltruf. Die sogenannte Glasstraße führt auch direkt durch den Landkreis Cham. Hier befindet sich eine große Anzahl von handwerklich oder künstlerisch orientierten Glasbetrieben, von denen viele ihren Besuchern die Möglichkeit bieten, bei der individuellen Herstellung einzelner Glasprodukte zuzusehen. In vielen Glashütten und Veredelungswerkstätten gibt es großzügige Schauräume und Galerien. Im Mittelpunkt steht dabei stets die faszinierende Materie Glas - mit seiner langen Kultur und in ganzer Vielfalt. 

Lichtenberger Burgfestspiele Rimbach

Im romantischen Burghof Lichtenegg bei Rimbach bringt der Lichtenegger Bund jährlich von Mitte bis Ende Juli ein Stück auf die Bühne. Meistens sind es historische Gestalten des Bayerischen Waldes wie der "Prophet Mühlhiasl", der "Räuber Heigl" der "wilde Eisengrein" oder die "Geierwally", die bei den Festspielen inszeniert werden. 

 

Laienbühne Schorndorf auf Burg Neuhaus

Mit Volkstheater in Reinkultur nimmt die Laienbühne Schorndorf im großen Reigen der ostbayerischen Festspiele seit 1997 einen festen Platz ein: Im Innenhof der Burgruine Neuhaus wird jedes Jahr im Juli bayerisches Volkstheater vom Feinsten zum Besten gegeben. Alle bisher gezeigten Stücke stammen aus der Feder des bekannten Autors, Regisseurs und Schauspielers Georg Maier und seiner Iberlbühne. 

 

Weitere Festspiele im Landkreis Cham findest Du hier!