10 verblüffende Fakten über den Landkreis Amberg-Sulzbach

Das Amberg-Sulzbacher Land wird auch Ruhrgebiet des Mittelalters genannt. Außerdem findest Du hier den größten Sandskiberg Europas. Wusstest Du, dass Auerbachs Keller in Leipzig wirklich von einem Auerbacher gegründet wurde? Hier findest Du noch weitere spannende Fakten über den Landkreis...

105.000: So viele Einwohner hat der Landkreis Amberg-Sulzbach. Er besteht aus 27 Gemeinden. In seiner heutigen Form existiert er seit der Gebietsreform 1972, bei der die beiden Landkreise Amberg und Sulzbach-Rosenberg zusammengelegt wurden. Die Stadt Amberg blieb kreisfrei.

Der "Auberbach's Keller" in Leipzig wurde von einem Amberg-Sulzbacher gegründet. Das berühmte Lokal wurde vor rund 200 Jahren durch Goethes Faust weltbekannt. Nach dem Vorbild des Kellers in seinem heimischen Elternhaus in Auerbach eröffnete Dr. Heinrich Stromer sein berühmtes Weinlokal.

Der Großraum Amberg-Sulzbach hat auch den Beinamen "Ruhrgebiet des Mittelalters". Das liegt an seinen reichen Erzvorkommen und der dadurch führenden Rolle im Montanwesen.

 

Die Bayerische Eisenstraße erinnert noch heute diese wirtschaftliche Blütezeit. Sie verläuft von Pegnitz im Norden nach Regensburg im Süden. Entlang der Vils, die jahrhundertelang als Transportweg für das Erz diente, reihen sich Hammerschlösser und Hammerwerke wie Perlen an einer Schnur. Das bekannteste ist wohl das Schloss Theuern, das heute das Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern beheimatet. 

 

Mit mehr als 50 Prozent Waldbestand zählt Amberg-Sulzbach zu den waldreichsten Kreisen Bayerns. Die Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst und Hirschwald liegen ganz oder teilweise im Landkreis Amberg-Sulzbach.

 

Über 60 Burgen, Burgruinen und Schlösser stehen im Landkreis Amberg-Sulzbach. Sie erzählen von den Zeiten einer ehemals sehr wehrhaften Grenzregion. Wichtige Handelsstraßen wie die Goldene Straße von Nürnberg nach Prag oder Teile der Bernsteinstraße als Nord-Südverbindung verliefen durch den Landkreis.

Bierliebhaber erwarten im Amberger-Sulzbacher Land weit über 100 verschiedene Sorten. Die Zutaten stammen aus der Region: Das größte Hopfenanbaugebiet der Welt liegt ebenso vor der Haustür wie eines der kleinsten Hopfenanbaugebiete um Illschwang. Die Biere aus regionalen Brauereien kannst du am besten in einem der zahlreichen Biergärten verkosten.

Mit der Stadt Hirschau sind untrennbar die „Hirschauer Stückl“ verknüpft. Dahinter verbergen sich lustige Anekdoten, dumme ulkige Streiche, Narrheiten oder Schwänke mit beißendem Spott. Der Festspielverein Hirschau bringt diese Stückl aus dem Biedermeier schön kostümiert auf die Bühne.9

Im Jahr 2000 wurde im Wahrzeichen der Stadt Vilseck, dem Vogelturm, das Erste Deutsche Türmermuseum eingerichtet. Auf drei Stockwerken werden Alltagsleben und Kultur insbesondere der Oberpfälzer Türmer präsentiert.

Die US-Armee hat drei militärische Einrichtungen in der Oberpfalz - einer davon liegt in Vilseck im Landkreis Amberg-Sulzbach. Hier ist eine komplette Brigade stationiert. Das Militär stellt für die Region einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar.