Der Oberpfälzer Dialekt

Der Oberpfälzer gilt als eher redefaul, in Sachen Kommunikation beschränkt er sich nur auf das Nötigste. Und wenn er denn redet, ist er für Zouagroaste (was so viel bedeutet wie Zugereiste, also alle Nicht-Oberpfälzer) meist nur schwer zu verstehen.

Der wichtigste Laut im Oberpfälzer Dialekt ist das „ou“, das aus tiefster Kehle kommt. Nicht-Muttersprachler nehmen das Oberpfälzische deswegen oft als eine Art Hundebellen wahr. Daher gilt: Wer nicht bellen kann, wird auch des Oberpfälzischen nie mächtig sein.

Aber die Oberpfälzer lieben ihre Mundart. Oberpfälzisch ist nämlich keine Sprache, sondern eine Lebenseinstellung. Hör doch mal rein! Vielleicht kommst Du ja auf den Geschmack und möchtest selbst ein paar Brocken lernen? Dann findest Du hier nicht nur Literaturtipps, sondern auch einen kleinen Mini-Sprachkurs.