Oberpfalztag

Oberpfalztag 2010: Die Oberpfalz – Wirtschaftsregion in der Mitte Europas

"In der Mitte Europas angekommen" – Oberpfalztag begann mit Premiere des neuen Imagefilms über die Region – Diskussion mit EU-Kommissar Hahn und Europaministerin Müller

Die Rolle der Oberpfalz als Wirtschaftsregion in der Mitte Europas war das Thema des ersten Oberpfalztags, den das Regionalmarketing Oberpfalz gemeinsam mit der Bayerischen Staatskanzlei am 16. September 2010 in Weiden i. d. OPf. veranstaltete. Mit EU-Kommissar Dr. Johannes Hahn und Europaministerin Emilia Müller diskutierten die etwa 300 Teilnehmer über die Zukunft der europäischen Regionalpolitik. In einer Begleitausstellung informierten mehr als 30 Oberpfälzer Unternehmen und Institutionen über ihre Geschäftsbeziehungen und Kooperationen in Europa.

"Der hervorragend beschrittene Weg, der hier in der Oberpfalz gegangen wurde, soll fortgesetzt werden", lobte Dr. Johannes Hahn, EU-Kommissar für Regionalpolitik, die Oberpfalz und machte der Region auch Hoffnungen für eine weiter andauernde Förderung durch die Europäische Union: "Dazu bedarf es auch einer Regionalpolitik, die alle Regionen Europas umfasst, auch nach 2013. Darum bemühe ich mich. Da ist auch das Verständnis in Brüssel gegeben."

Bayerns Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Emilia Müller betonte: "Die Oberpfalz hat sehr viel erreicht. Sie ist eine dynamische, moderne und hochattraktive Region. Und die Oberpfalz hat noch viel vor. Wir haben alle Zukunftschancen. Wir wollen unsere Heimat europaweit und international als Marke mit Wiedererkennungseffekt fest etablieren und noch entschlossener mit unseren Stärken werben. Die geplante Europaregion Donau-Moldau wird hierbei viele neue Impulse bringen." Dem stimmte Regierungspräsidentin Brigitta Brunner zu: „Die Oberpfalz ist in der Mitte Europas angekommen. Gemeinsam mit unseren innovativen Unternehmen können wir den Standort Oberpfalz in Zukunft noch attraktiver machen.“

In ihrer Funktion als 1. Vorsitzende des Regionalmarketing Oberpfalz stellte Brunner auch den neuen Imagefilm über den Wirtschafts- und Lebensraum Oberpfalz vor. Neben vielen Branchen und Unternehmen kommen dort auch die sogenannten weichen Standortfaktoren wie Freizeitangebote oder Naturräume nicht zu kurz. Der Film, so die Regierungspräsidentin, sei auch zum Anwerben neuer Fachkräfte für die Region gedacht und passe hervorragend zum Thema Fachkräfte, dem sich das Regionalmarketing in Zukunft noch stärker annehmen werde.

Fotos zur Veranstaltung finden Sie auf flickr.com.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Veranstaltungskalender

<<  April 14  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
141516
    

Diese Seite teilen