Das Regionalmarketing Oberpfalz setzt auf ein Netzwerk über Grenzen

Die bayerischen und tschechischen Nachbarregionen wollen eine starke grenzüberschreitende Region schaffen

Im Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee diskutierten am 1. März 2007 bei der Veranstaltung "Diskurs über Grenzen" Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur über Wege, die Zusammenarbeit zu intensivieren.

Eine Kooperation zwischen Böhmen und der Oberpfalz gibt es bereits in vielen Teilbereichen. 500 ostbayerische Unternehmen haben in Tschechien investiert. Für Tschechien sind die Oberpfalz und Niederbayern der wichtigste Handelspartner. Das Regionalmarketing Oberpfalz fördert den Austausch mit Tschechien. Gemeinsamen mit dem Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee (Kreis Schwandorf) veranstaltete der Verein den "Diskurs über Grenzen", um zur Vernetzung zwischen der Oberpfalz und Böhmen beizutragen. Bürgermeister von Klencí, Karel Smutny, erklärte im Rahmen der Podiumsdiskussion: "Wir arbeiten im Kleinen schon seit Jahren mit oberpfälzischen Orten zusammen. Daran sollten sich auch die Großen orientieren."

Die "Großen" auf dem Podium, darunter Regierungspräsident Dr. Wolfgang Kunert, der Sprecher der Oberpfälzer Landräte Simon Wittmann, der Regensburger Oberbürgermeister Hans Schaidiger, Regionsrat Jiri Kalista aus Pilsen, Senator Jan Hornik, Unternehmer Hans Huber aus dem Landkreis Neumarkt und der IHK-Geschäftführer des Bezirks Regensburg, Dr. Jürgen Helmes, diskutierten Möglichkeiten, diese Zusammenarbeit in konkreten Projekten stärker auszubauen.

"Wir brauchen keine neuen Gremien", waren sich die Gesprächspartner über weitere Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden Kooperation einig. Vielmehr müssten den Worten Taten folgen. Als wichtiges Projekt für eine gemeinsame grenzüberschreitende Zukunft nannte Schaidinger den Bau der Donau-Moldau-Bahn. Diese Schienenverbindung sei schneller als jede Auto- oder Zugverbindung und bringe die Regionen näher zusammen. Regionalentwicklungsrat Jiri Kalista aus Pilsen sah vor allem in der Fertigstellung der Autobahn A6 eine Möglichkeit für die gemeinsame Entwicklung eines Wirtschaftsstandorts Oberpfalz-Westböhmen. Die Oberpfalz und Böhmen sind bereits über Jahrhunderte kulturell und wirtschaftlich eng verbunden. Mit der Fertigstellung der Autobahn A6 wird der Jahrhunderte bestehende Handelsweg von Paris nach Prag, die "Goldene Straße", neu belebt. Auch das Regionalmarketing Oberpfalz erhofft sich durch den Lückenschluss der Autobahn A6 Vorteile für den Wirtschaftsstandort. "Die Wirtschaftszentren beider Regionen rücken damit noch enger zusammen und der Standort wird gestärkt", freute sich der Vorsitzende des Regionalmarketingvereins Dr. Wilhelm Weidinger. "Im Herzen Europas entsteht so eine Wirtschaftsregion mit vielen Standortvorteilen für Unternehmen", so Nicole Stelzle, Geschäftsführerin des Regionalmarketing Oberpfalz.

Die Positionierung der Oberpfalz zusammen mit Tschechien als gemeinsame Region im Herzen Europas sei wichtig, da es zwischen den Metropolregionen auch zukünftig Regionen von eigenständigem Wert geben müsse, so die Diskussionsteilnehmer. Dr. Weidinger appellierte, sich nicht in den Sog der Metropolregionen hineinziehen zu lassen: "Wir wollen kein zentrales Netzwerk, das aussieht wie ein Spinnennetz, in dem in der Mitte die fette Spinne sitzt und die Fliegen verspeist, die in dieses Netz gegangen sind." Vier von sieben großen Gebietskörperschaften in der Oberpfalz sind zwischenzeitlich zwar der Metropolregion Nürnberg beigetreten. Keineswegs jedoch mit fliegenden Fahnen, wie es der Neustädter Landrat Simon Wittman formulierte. Sondern viel mehr, um dort eigene Interessen zu vertreten. Daran knüpfte Regierungspräsident Dr. Wolfgang Kunert an: "Entscheidend ist, dass wir unsere Identitäten bewahren."

Senator Jan Hornik, der zugleich Bürgermeister der Gemeinde Boži Dar ist, appellierte abschließend an die Teilnehmer, gegenseitig die Sprache des Nachbarlandes zu lernen, um so die Zusammenarbeit zu intensivieren. Das Regionalmarketing hat durch die vor kurzem freigeschaltete tschechische Version der Internetseite www.oberpfalz.cz dazu beigetragen, dass das größte Informationsportal der Oberpfalz nun auch über die Sprachgrenzen hinweg von tschechischer Seite genutzt werden kann.

 

 

Veranstaltungskalender

<<  Oktober 14  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20
  

Diese Seite teilen