„Löwen der Techbase“ testen Gründer

Diese Woche durften die ersten fünf Existenzgründer in Regensburg vor den „Löwen der TechBase“ präsentieren. Hinter den Löwen steckt eine Experten-Jury aus Vertrieb, Finanzierung und Wirtschaft, die den Gründern direktes und konstruktives Feedback auf ihre Präsentationen geben.

Die Löwen der TechBase (v.l.): Manfred Pitzl, Vorstandsmitglied Sparkasse Regensburg, Bert Wilden (News Trends GmbH), Jeannine Tieling (medialot), Mathis Broelmann (REWAG), Prof. Michael Dowling (Universität Regensburg) Foto: DGO

Dabei gilt das Prinzip des Elevator-Pitches: Innerhalb von drei Minuten, also einer Fahrstuhlfahrt, müssen die Jungunternehmer die Gegenüber von ihrer Geschäftsidee überzeugen. „Wir wollen mit dem neuen Format Gründer vor allem im Bereich Vertrieb und Eigen-PR fit machen und auf solche Situationen vorbereiten“, sagt Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der R-Tech GmbH.

Bei der Auftaktveranstaltung der „Löwen der TechBase“ bewarben sich zahlreiche Gründer sich um einen der Präsentations-Plätze, die abends verlost wurden. Die fünf Gewinner von cSouris (Smart Home), Waveor UG (Visualisierungssoftware), Consolinno Energy GmbH (alternative Energieversorgung), rBITech Ug (IT-Systemhaus) und Gramm UG (additive Fertigung) durften präsentieren – wobei alle Gründer mit weniger Losglück zuhören und vom Feedback der Löwen profitieren konnten.

 

„Löwen derTechBase“ ist Teil der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz DGO, die durch Infrastruktur- und Veranstaltungsangebote die Bedingungen für Existenzgründer in der Oberpfalz verbessert. Die Jury setzt sich zusammen aus Mathis Broelmann (Marketingleiter der REWAG AG), Manfred Pitzl (Vorstandsmitglied Sparkasse Regensburg), Prof. Michael Dowling (Lehrstuhlinhaber für Innovations- und Technologiemanagement Universität Regensburg), Jeannine Tieling (Kommunikationsagentur medialot) und Bert Wilden (New Trends GmbH).