Die Oberpfalz punktet mit Lebensqualität

Bei der Entscheidung für einen Umzug informieren sich Fachkräfte hauptsächlich über die Lebensqualität ihrer neuen Heimat. Das hat eine Befragung durch das Oberpfalz Marketing ergeben. Geschäftsführer Christoph Aschenbrenner findet: "Das trifft sich gut!"

Wer in die Oberpfalz zieht, wird mit hoher Lebensqualität belohnt. Foto: Oberpfalz Marketing e. V.

"Die Oberpfalz bietet genau diese hohe Lebensqualität, die viele junge Familien suchen", so Christoph Aschenbrenner weiter. "Damit können wir bei potenziellen Fachkräften punkten." Für rund 65 Prozent aller Befragten in Deutschland ist sie der entscheidende Faktor für einen Umzug in eine andere Region. Bei den Bayern sind es sogar rund 95 Prozent. Raum für persönliche Entfaltung, gute Lebens- und Arbeitsbedingungen und ein umfangreiches Freizeit- und Kulturangebot sind wichtige Standortfaktoren. Die Oberpfalz habe genau hier ihre Stärken, ist Christoph Aschenbrenner überzeugt. Es sei die Aufgabe des Oberpfalz Marketings, diese Stärken bekannter zu machen.

Die Arbeit des Vereins trägt Früchte: Knapp 75 Prozent der Oberpfälzer, 70 Prozent der Deutschen und 63 Prozent der Menschen aus dem Rest Bayerns finden, dass die Oberpfalz eine hohe Lebensqualität bietet. Vor allem Personen, die schon einmal hier gelebt oder Urlaub gemacht haben, wissen um die Vorzüge der Region. Bei dieser Gruppe lässt sich durchweg ein höherer Anteil an positiven Antworten finden. Über 90 Prozent derer, die schon einmal in der Oberpfalz gewohnt haben, finden, dass es hier ein vielfältiges Freizeitangebot gibt.

Mehr als Natur

 

Wie bei den Jobs und Unternehmen in der Region stelle sich auch beim Lebensgefühl oft der "Da schau her"-Effekt ein. "Viele, die zum ersten Mal in die Oberpfalz kommen, sind überrascht, dass es hier viel mehr als Natur gibt", erklärt Christoph Aschenbrenner. Ihm selbst ging es da nicht anders: "Als gebürtiger Niederbayer bin ich damals zum Studium nach Regensburg gekommen. Ich wusste am Anfang nicht viel über die Region. Doch inzwischen habe ich die Oberpfalz kennen gelernt und möchte nie wieder weg!" Er schätze vor allem die vielen Freizeit- und Kulturangebote. Das Oberpfalz Marketing will die Lebensqualität der Region mit sogenannten G’schichten über spannende Menschen und Orte bekannter machen. Außerdem läuft zur Zeit eine Landkreis-Serie, bei der die zehn Landkreise und kreisfreien Städte näher vorgestellt werden. Schon beim Auftakt im Landkreis Tirschenreuth wird klar: Hier ist viel geboten, sei es für Kultur- oder Naturliebhaber, für junge Familien oder Fachkräfte, die Karriere machen möchten.

 

Über die Imageanalyse

 Ein Bild von der Oberpfalz machen Mit der jetzt veröffentlichten Imageanalyse wollte das Oberpfalz Marketing herausfinden, wie die Region dasteht – sowohl bei den Oberpfälzern selbst, als auch bei Fachkräften aus anderen Teilen Deutschlands. Dafür wurden im März 2016 Befragungen per Telefon und Online-Fragebogen durchgeführt. Neben der Abwanderungsbereitschaft wurden beispielsweise auch die Bekanntheit und Assoziationen zur Region abgefragt. "Wir wollen uns ein Bild davon machen, wie die Oberpfalz wahrgenommen wird und in welchen Bereichen wir noch stärker kommunizieren müssen", erklärt Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Oberpfalz Marketings. Die Imageanalyse wurde von den Regensburger Markt- und Sozialforschern der Cabnovum GbR durchgeführt. Sie steht unter bit.ly/imageanalyse zum Download bereit.

Über den Oberpfalz Marketing e. V.

Die Oberpfalz ist eine lebenswerte Region mit starken Unternehmen und gut ausgebildeten Fachkräften. Diese Stärken zu kommunizieren, hat sich das Oberpfalz Marketing zur Aufgabe gemacht. Dazu positioniert der Oberpfalz Marketing e. V. mit dem Claim "Da schau her" die Region als starke Marke. Der Verein stellt die Attraktivität der Oberpfalz – sei es zum Leben oder zum Arbeiten – dar und macht Fachkräfte auf die Region aufmerksam.