Bionorica baut Werk in Russland

Der neue Standort der Bionorica SE in Russland. Foto: Bionorica SE

Spatenstich für das Neumarkter Pharmaunternehmen: Bionorica investiert 40 Millionen Euro im russischen Woronesch in einen eigenen Standort, dessen Produktionsstart für 2021 geplant ist. Damit ergeben sich für den russischen Markt nicht nur kürzere Lieferwege und –zeiten, sondern auch Vorteile in Transport- und Zollkosten für Bionorica. Woronesch liegt rund 500 Kilometer südlich von Moskau und hat über eine Million Einwohner. 

Bionorica bringt zwanzig Jahre russische Markterfahrung mit pflanzlichen Arzneimitteln mit: „Wir haben schon einige Herausforderungen in Russland bewältigt und waren unseren Patienten, Ärzten, Apothekern und Großhändlern immer ein treuer und verlässlicher Partner“, sagt Prof. Dr. Michael Popp, Vorstandsvorsitzender und Inhaber der Bionorica SE.